Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Arkona - Yav

Arkona

"Yav"
CD-Review, 2032 mal gelesen, 27.04.2014 Wertung 06/10
Arkona - Slovo

Arkona

"Slovo"
CD-Review, 6510 mal gelesen, 12.08.2011 Wertung 08/10
Arkona - Stenka Na Stenku

Arkona

"Stenka Na Stenku"
CD-Review, 2377 mal gelesen, 31.05.2011 Wertung 06/10
Arkona - Goi, Rode, Goi!

Arkona

"Goi, Rode, Goi!"
CD-Review, 4138 mal gelesen, 04.11.2009 Wertung 08/10
Arkona - Jizn' Vo Slavu

Arkona

"Jizn' Vo Slavu"
CD-Review, 3688 mal gelesen, 03.04.2009 Wertung 08/10

News der Band

29.03.2010

Es gibt neues Video-Material von ARKONA: Die russischen Pagan Metaller haben auf YouTube den Clip zum Song "Liki Bessmertnykh Bogov" hochgeladen....

04.09.2009

Auch die russischen Pagan Metaller ARKONA haben nicht nur etwas für die Ohren, sondern bieten mit einem Trailer zum neuen Album "Goi, Rode,...

01.05.2009

Die russischen Pagan Metaller ARKONA veröffentlichen dieser Tage ihre Live DVD "Noch Velesova". Diese beinhaltet das komplette Moskau...

27.11.2008

Det Germanske Folket und das Access-Metalpub in Berlin präsentieren euch folgende Shows mit den Headlinern ARKONA, MENHIR und VARDLOKKUR...

21.11.2008

Die russischen Pagan Metaller ARKONA haben ein Video zum Song "Slavsia, Rus'!" gedreht, das Ihr Euch hier (Link) ansehen könnt.


Metal.de auf Facebook
CD-Review

Decade Of Glory

Artikel veröffentlicht am 27.03.2013 | 1287 mal gelesen

Inzwischen sind ganze elf Jahre seit der Gründung der russischen Folk/Pagan Metal-Formation ARKONA ins Land gegangen, im vergangenen Jahr 2012 feierte die Band ihr zehnjähriges Jubiläum. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, gab die Band ein großes Konzert in ihrer Heimat Moskau, dessen Mitschnitt nun als Live-CD auf den Markt geworfen wird.

Ein Blick auf die Setlist und Spielzeit von mehr als zweieinhalb Stunden verrät, dass die Band sich wahrlich nicht hat lumpen lassen, ihren Fans zu diesem Ereignis eine außergewöhnlich umfangreiche Show zu liefern und sie dabei auf eine Reise durch ihre komplette Diskografie zu entführen. Doch nicht nur das, die Russen luden sich zur Unterstützung auf der Bühne mehrere Backgroundsänger, ein Streichquartett und sogar einen neunköpfigen Chor ein, um ihre Kompositionen noch imposanter und epischer in Szene setzen zu können. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist eine Aufnahme, die sich mit all den Besonderheiten der Show zwar besser auf einer DVD gemacht hätte, sich aber auf jeden Fall hören lassen kann. Die folklorstischen Songs kommen durch die zusätzliche instrumentale Untermalung besonders gut zur Geltung, ohne jedoch, dass die Metal-Instrumentierung und die mal markant klaren, mal gegrowlten Vocals von Masha “Scream” verdrängt werden. Insgesamt ist der sehr stimmige und volle Sound sehr gelungen – jedoch auch nicht so gelungen, das das Live-Feeling gänzlich verloren geht und man sich ebenso gut ein Album der Band anhören kann. Schade nur, dass nur wenig vom Publikum zu hören ist, das offenbar zum größten Teil aus der Aufnahme herausgeschnitten wurde. Zwischen den Songs sind vereinzelt Applaus und Jubelrufe zu hören, während der Titel allerdings, wo bei ARKONA-Konzerten üblicherweise lauthals mitgesungen und die Band angefeuert wird, ist es still vor der Bühne. Wer die Songs genießen möchte, mag dies zu schätzen wissen, wer sich jedoch beim Kauf einer Live-CD gerade das typische Konzert-Flair in die heimischen vier Wände holen möchte, könnte etwas enttäuscht sein.

Es bleibt zu sagen, dass Fans von ARKONA an diesem Live-Dokument, das übrigens im schicken Digipak daher kommt, trotz kleinerer Schwächen mit Sicherheit ihre Freude haben werden.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: