Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

News

Rockharz Open Air

Das ROCKHARZ Open Air hat für 2016 CHILDREN OF BODOM besätigt. Die finnischen Melodic Death Metaller werden ihre einzige deutsche Festivalshow 2016 in Ballenstedt bestreiten. Des weiteren können...



metal.de präsentiert

Die irischen Pagan Doom-Jünger PRIMORDIAL haben acht Club-Konzerte für ihre Europatournee in diesem April bekanntgegeben. Das handverlesene Vorprogramm bestreiten die isländischen Black Metaller...



Kambrium

Die deutschen Epic Death Metaller KAMBRIUM haben einen Deal bei NoiseArt Records unterschrieben. Erste Frucht der Zusammenarbeit stellt das dritte Album "The Elders' Realm" dar, welches im...



Wormed

Am 11. März 2016 erscheint mit "Krighsu" das neue Album der spanischen Brutal/Technical Death Metaller WORMED. "Krighsu" wird via Season Of Mist veröffentlicht werden und der Nachfolger zum...



Dream Theater

Ende Januar haben DREAM THEATER ihr neues Album "The Astonishing" veröffentlicht. Im März kommen die Progressive Metaller nun für einige Shows nach Deutschland. Besonders daran ist, dass die...



Konzertbericht

Kontrastprogramm: Nach den sehr ruhigen Klängen von Petter Carlsen sind LONG DISTANCE CALLING, Deutschlands Postrock-Hoffnung, eine ganz andere Nummer! Äußerst dynamisch servieren die Münsteraner exquisite musikalische Drogen, und vor der Bühne sind mittlerweile sehr viele (Musik-)Junkies vorhanden, welche diese dankbar in sich aufsaugen. LONG DISTANCE CALLING versetzen dabei sich selbst als auch ihr Publikum in wirklich abgefahrene Rauschzustände. Mal mitreißend spielend und sich dazu sehr bewegungsfreudig agierend, mal ruhig sphärisch schwebend, der zwischen Melancholie und Euphorie pendelnde Trip ist eine wahre Achterbahnfahrt. Mal hypnotisch, wache ich, oder träume ich? Dann wieder aufbrausend, ich bewege mich, meine Nachbarn bewegen sich. Abhängigkeit garantiert! Starker, druckvoller Sound, engagierte und motivierte Band, ein Publikum, das mitzieht. Was will man mehr? Gesang? Geschenkt! Brauchen LONG DISTANCE CALLING nicht. Na, vielleicht eine besser auf die Gruppe abgestimmte Lightshow, bisserl was abgefahrenes fürs Auge. Trotzdem, grandios, was die perfekt aufeinander eingespielte Truppe da bietet. Ob der starken positiven Reaktionen seitens der Fans agieren sämtliche Bandmitglieder mit fettem Grinsen im Gesicht. Leider erlaubt der enge Zeitplan keine lautstark geforderte Zugabe. Schade!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: