Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Milk+ - Who Was Mr Feldman

Milk+

"Who Was Mr Feldman"
CD-Review, 1548 mal gelesen, 21.10.2009

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Vorgeschmack auf exklusiven Livestream news

Mosfet

Für diejenigen unter euch, die MOSFET schon länger nicht mehr live gesehen haben, gibt es jetzt...
CD-Review

Band On Wire

Artikel veröffentlicht am 19.02.2013 | 2897 mal gelesen

Augenzeugen preisen ihre explosive Bühnenperformance, Kritiker ihren geschickten Mix verschiedener Musikstile zu einem frischen Rock-Crossover – geht es nach Österreichs Medienöffentlichkeit, steht dem Alpenland mit MILK+ die nächste großartige Band mit internationalem Format an. Immerhin konnte das Trio mit dem Longplayer-Vorgänger "Who Was Mr Feldman" und der Free-Download-EP "Venus Breakdown" überzeugen und für ihr jetzt erscheinendes neues Album "Band On Wire" sogar den ehemaligen THE MARS VOLTA-Keyboarder Ikey Owens als Produzenten gewinnen, der zudem bei einigen Tracks selbst in die Tasten greift.

Ist das alles zu hoch gegriffen? Anmaßend? Lobhudelei? Man muss ja nicht immer versuchen, auf Teufel komm raus irgendetwas Negatives zu finden: MILK+ ist in der Tat ein Powertrio erster Güte, was man "Band On Wire" unbedingt anhört – David Furrer (Voc, Gitarre), Navid Djawadi (Bass) und Alex Kerbl (Drums) können alles spielen, und sie spielen alles. Jedenfalls, solange es rockt und/oder Melodien hat. "Band On Wire" ist zudem souverän in Szene gesetzt, brillant produziert und abwechslungsreich. Dafür stehen neun Songs, die sich nicht auf ein Genre festlegen lassen, dabei aber kompakt klingen. Sicher: Nicht jeder Track ist solch ein Volltreffer wie der Opener "A Man On Wire", nicht jedes Stück so in sich geschlossen wie "Venus Breakdown", und nicht an jeder Ecke auf "Band On Wire" gibt es so stimmige Harmonien wie bei "Elaptophon". Dafür gibt es einiges zu entdecken ("Epicurious Daydream part I & II"), und mit der Semi-Ballade "Melaforint" werden die Gefühle ausreichend in Schwingung versetzt.

"Band On Wire" ist somit ein rundes und richtig gutes Album, das in weiten Zügen dauerhaft Spaß macht. Und da ich mir einen Liveauftritt der Band noch unterhaltsamer vorstelle, als es "Band On Wire" ohnehin schon ist, bitte schön: MILK+ sind in diesen Tagen in Deutschland unterwegs:

21.02.13 München - Backstage-Club
22.02.13 Heidelberg - Schwimmbadclub
23.02.13 Köln - Underground Cologne
24.02.13 Stuttgart - Keller Klub


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

melden Lokk Lammond (unregistriert) | 20.02.2013 | 20:24 Uhr

MILK+ live in Deutschland!

21.02. // MÜNCHEN - Backstage-Club
22.02. // HEIDELBERG - Schwimmbadclub
23.02. // KÖLN - Underground Cologne
24.02. // STUTTGART - Keller Klub

be there!