Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Steve Vai - The Story Of Light

Steve Vai

"The Story Of Light"
CD-Review, 2404 mal gelesen, 05.09.2012 Wertung 09/10
Steve Vai - Where The Wild Things Are

Steve Vai

"Where The Wild Things Are"
DVD-Review, 2301 mal gelesen, 31.10.2009 Wertung 07/10
Steve Vai - Mystery Tracks Archives Vol. 3

Steve Vai

"Mystery Tracks Archives Vol. 3"
CD-Review, 3310 mal gelesen, 21.03.2004
Steve Vai - Various Artists Archives Vol. 4

Steve Vai

"Various Artists Archives Vol. 4"
CD-Review, 3348 mal gelesen, 11.03.2004 Wertung 07/10
Steve Vai - The Elusive Light And Sound Vol. 1

Steve Vai

"The Elusive Light And Sound Vol. 1"
CD-Review, 2984 mal gelesen, 01.07.2002

Interviews der Band
Steve Vai
Interview mit Steve Vai
5149 mal gelesen, 10.09.2012

Metal.de auf Facebook
DVD-Review

Live at the Astoria London

Artikel veröffentlicht am 14.07.2004 | 4945 mal gelesen Ob als Cyberman mit Glitzergriffbrett oder als lässiger Gitarrist im Hawaiihemd, STEVE VAI ist eine Legende. Das dürften mittlerweile auch alle metallischen Hinterwäldler begriffen haben. Für jede, die dem Seitenhexer, der auf einer sehr kurzen Liste internationaler Ausnahmegitarristen ganz oben steht, Bewunderung zollen, gibt’s mit dem Doppel-DVD-Packet "Steve Vai – Live at the Astoria London" Gefrickel satt. Es war der 6 und 7 Dezember 2001 als das Konzert stattfand. Genau die Tour, die für Vai´s Album "Alive in an Ultra World" werben sollte. Mit seiner Band, bekannt durch All-Stars wie Billy Sheehan am Bass, Virgil Donati an den Töpfen oder Tony MacAlpine, ebenfalls Gitarrist, aber hier auch noch als begnadeter Keyboarder tätig, zeigt "Steve Vai – Live at the Astoria London", dass diese Band nicht nur akustisch überzeugen kann. Zwar ist das Konzert optisch nicht in dem Maße hochgepusht wie DVD´s von KISS oder SAXON´s Chronicles, es zeigt aber nicht weniger, dass auch Steve Vai eine gute Bühnenshow abliefern kann. Die Fans übermitteln Livefeeling pur und lassen keine Wünsche offen, wenn es um die wahre Überzeugung von Steve´s Können geht. Er bietet auf dieser DVD ein wahres Sammelsurium aus Vai-Klassikern und Songs seiner neuen CD. Dabei kommen auch Solo´s seitens des Drummers nicht zu kurz. Das Vai fast durchgehend seine filigranen Solo´s abzieht, brauche ich wohl nicht mehr weiter zu erwähnen. Um dem Fan mit der DVD aber noch mehr Freude zu bereiten, reicht es nicht aus, nur mit einem bloßen Livemitschnitt zu glänzen. Auch sehr viel Background zu Vai und Co. ist auf der zweiten DVD vorhanden. Dazu zählen vor allem die Bandbiographien, diverse Interviews und Backstagemitschnitte. Dem hinzuzufügen ist noch ein "Behind the Scenes Footage", eine Vai-Discographie, sowie Los Angeles Rehearsals. Das ganze Programm kommt natürlich nicht ohne die DVD-typischen Features aus. Ein übersichtliches Menü, sowie einen perfekten Dolby Digital Sound muss man nicht missen. "Steve- Vai – Live at the Astoria London" ist ein überaus empfehlenswertes Werk geworden, das den großen Meister in das rechte Licht rückt. Das erkennt sogar der STEVE VAI – Laie auf den ersten Blick. Diese DVD kann ich nicht nur VAI-Fans erster Klasse empfehlen, sondern auch jenen, die auf progressiven Hardrock stehen.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: