Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Threshold - Subsurface (Definitive Edition)

Threshold

"Subsurface (Definitive Edition)"
CD-Review, 1640 mal gelesen, 10.11.2012 Wertung 08/10
Threshold - Critical Mass (Definitive Edition)

Threshold

"Critical Mass (Definitive Edition)"
CD-Review, 1789 mal gelesen, 10.11.2012 Wertung 09/10
Threshold - Hypothetical (Definitive Edition)

Threshold

"Hypothetical (Definitive Edition)"
CD-Review, 2192 mal gelesen, 10.11.2012 Wertung 10/10
Threshold - Clone (Definitive Edition)

Threshold

"Clone (Definitive Edition)"
CD-Review, 1775 mal gelesen, 07.10.2012 Wertung 09/10
Threshold - Extinct Instinct (Definitive Edition)

Threshold

"Extinct Instinct (Definitive Edition)"
CD-Review, 1384 mal gelesen, 07.10.2012 Wertung 07/10

Interviews der Band
News der Band

27.07.2014

Am 19. September veröffentlichen die britischen Progressiv Metaller THRESHOLD ihr neues Studioalbum "For The Journey", vorab gibt es schon einmal...

07.07.2014

Die britischen Progressive-Metaller THRESHOLD haben einige Infos zu ihrem anstehenden neuen Album "For The Journey" bekanntgegeben. Der Nachfolger...

25.03.2014

"March Of Progress" war zweifellos ein Prog-Meilenstein für die Ewigkeit. Nun sind nicht wenige Fans der Briten umso gespannter, ob THRESHOLD...

15.11.2013

Mit "March Of Progress" gelang THRESHOLD im Sommer 2012 nicht nur der größte Geniestreich ihrer bisherigen Karriere, sondern auch das...

26.01.2013

Der neue, offizielle Videoclip zu "Staring At The Sun" wird am kommenden Mittwoch, dem 30. Januar um 12 Uhr CET auf der Website des britischen...


Live-Reviews der Band
March Of Progress Tour - live in Ludwigsburg 2013
2441 mal gelesen, 01.08.2014
Threshold
3851 mal gelesen, 01.08.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Critical Energy

Artikel veröffentlicht am 30.05.2004 | 3526 mal gelesen Es war der 6. Juni 2003, an dem Threshhold es für angebracht hielten ihre Live Qualitäten auf CD zu pressen. Warum sie sich ausgerechnet das holländische Zoetermeer ausgesucht haben, weiß kein Mensch, doch sie haben sich dort anscheinend sehr wohl gefühlt und ein sauberes, knapp zweistündiges Konzert hingelegt. Einen kompletten Querschnitt aus ihrer Bandgeschichte haben sie dort aufgefahren, und das in einer derart perfekten Tonqualität, dass man kaum zwischen Live und Studio unterscheiden könnte, wenn nicht der Jubel und Mitgesang der Fans im Hintergrund, und die Animationsrufe vom aktuellsten Sänger (seit 1998) Andrew McDermott zu hören wären. Nicht mehr aktuell ist Bassist und Gründungsmitglied Jon Jeary, der durch Steve Anderson in jenem Sommer ersetzt wurde. Sowohl Fans als auch Neueinsteiger dieser Musikrichtung können sich ein Bild davon machen, wie sich präziser, zielsicherer Progressiv Metal durch insgesamt 18 Lieder meistert. Nicht umsonst gehören Threshold zu den etablierten Könnern in diesem Genre, trotz der Wechsel im Line Up. Jedoch spricht etwas gegen den Kauf dieser Doppel-CD: es gibt eine DVD die zum Hörgenuss auch noch etwas für die visuellen Reize und einige Extras bietet.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: