Angel Crew - XVI

Review

KURZ NOTIERT

Nach über zehn Jahren Funkstille hauen uns die belgisch-niederländischen Hardcore-Brutalos ANGEL CREW ihr neues, drittes Album “XVI” um die Ohren. Darauf zu hören: elf ultrabrutale Eigenkompositionen zwischen Hardcore (ziemlich viel), Punk (ein bisschen) und Metal (ein bisschen weniger), dazu kommt noch ein eigenwilliges, aber mit Respekt vor dem Original an ANGEL CREW angepasstes Cover von THE EXPLOITEDs “Beat The Bastards”. Nun machten ANGEL CREW vor zehn Jahren schon nichts Neues (und auch nicht vor 16 Jahren, als sie sich gründeten), und auch anno 2016 bzw. 2017 fehlt der Truppe ein bisschen Eigenständigkeit – die eigene Note halt, die dem Sound der Band ein bisschen Wiedererkennungswert verleiht. Aber trotzdem ist “XVI” ein hartes Stück Hardcore mit viel Fuck-you-Attitüde und – in Zeiten von hipsterisch verschwurbelten und durch zehn Hirnwindungen gedrehten Bedeutungen – angenehm direkten Aussagen. Danke für diesen Schlag in die Fresse – hat gut zum Abschluss des Jahres gepasst!

05.01.2017

Textchef.

Shopping

Angel Crew - XVIbei amazon16,99 €
Angel Crew - XVI [Vinyl LP]bei amazon19,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29344 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare