Black Light Discipline - Against Each Other

Review

Eine Mischung aus Elektropop und Metal spielen BLACK LIGHT DISCIPLINE aus Finnland also. Das sagt zumindest die Bandinfo. Und es stimmt! Mit ein wenig Wave-, Dance- und 80er Ambiente kreuzen die Vier auf ihrem zweiten Release “Against Each Other” umher und basteln zwischendurch so etwas wie Metal im Ansatz ein. Manche Riffs erinnern sogar ein wenig an RAMMSTEIN, selbst wenn BLACK LIGHT DISCIPLINE ansonsten nichts mit den Königen der neuen deutschen Härte zu tun haben.

Der Gipfel des Album ist wohl die gruselige LAURA-BRANIGGAN-Coverversion “Self Control”, die hier völlig cheesy mit billig klingenden Keys und gehauchtem Weichkeksgesang versehen wurde. Mich schüttelts jetzt noch. Überhaupt birgt das Album keine wirklich herausragenden Momente und versetzt mich eher in Ausmach- und Schnellweglaufstimmung. Es gibt Musik, die kann man hören, muss man aber nicht, und es gibt Musik, die einfach nur zum Gruseln ist. Letzteres trifft auf dieses Album zu. Ich habe selten so einfallslos und vor allem anspruchslos konzipierte und produzierte Musik gehört. Wer brauchts trotzdem?

Shopping

Black Light Discipline - Against each otherbei amazon16,09 €
05.03.2012

Shopping

Black Light Discipline - Against each otherbei amazon16,09 €
Black Light Discipline - Against Each Other by Black Light Discipline (2012-03-09)bei amazon45,95 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27879 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare