Bloodrocuted - For The Dead Travel Fast

Review

KURZ NOTIERT

Irgendwo dort, wo sich die Post-“Reign In Blood”-SLAYER (in etwas melodischer) und Death/Thrash-Kapellen à la DEW-SCENTED (aber mit noch etwas mehr Death Metal) treffen, bewegen sich stilistisch auch die Belgier BLOODROCUTED. Deren drittes Album “For The Dead Travel Fast” steht nun in den Startlöchern, auf die Welt losgelassen zu werden – und holla, das ist eine ganz ordentliche Keule, die der Vierer da auf seine Hörerschaft herabknüppeln lässt. Uffta-uffta ist Gebot, außer wenns noch schneller wird und eigentlich kein Thrash mehr ist, sondern zum lupenreinen Melodic Death Metal wird. Klassische Thrasher sollten also aufpassen: “For The Dead Travel Fast” könnte ein bisschen härter sein als erwartet. Wer aber seinen Thrash gerne hart, holzig und mit röchelnd-keifigen Vocals serviert bekommt, der sollte mit BLOODROCUTED und ihrem dritten Album glücklich werden.

11.05.2017

Textchef.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28779 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Bloodrocuted - For The Dead Travel Fast

  1. Stefan sagt:

    Ich weiß nach dem Review praktisch nix über das Album. Da sind ein paar Absätze mehr und eine quantitative Erhöhung von Details echt wünschenswert.

    1. Doktor von Pain sagt:

      Deswegen fällt das ja auch unter die Rubrik “Kurz notiert” – weil’s eines der kürzeren Reviews ist. Wer hätte das gedacht?

    2. Sane sagt:

      Also ich weiß ziemlich genau was mich da erwartet nachdem ich das Review gelesen habe..
      Ausserdem ist ja auch noch eine Kostprobe angehängt, was willst du mehr?