Bonafide - Bombo

Review

Gut, ich kannte die Band bislang nicht. Dass die Schweden BONAFIDE mit “Bombo” schon ihr viertes vollwertiges Album (hinzu kommt noch eine EP) vorlegen, überraschte mich dann doch. Bereits 2006 wurde die Band gegründet und konnte seitdem schon zwei Mal beim renommierten “Sweden Rock Festival” auftreten. Das dürfte den Bekanntheitsgrad der Band nicht unwesentlich erweitert haben. Auch die Touren mit Bands wie STATUS QUO oder den QUIREBOYS dürften ihre Spuren hinterlassen, sowohl was den Bekanntheitsgrad angeht, als auch was die musikalische Seite betrifft.

BONAFIDE spielen jetzt aber keine Mischung aus Boogie und Glam Rock, sondern integrieren diese Elemente dezent in ihren Sound. Der wiederum ist ganz von harten Blues Rock geprägt und kann eine gewisse Nähe zu den Australiern von AC/DC nicht leugnen. BONAFIDE kommen verglichen mit Angus Young und seiner Band aber musikalisch frischer daher und können den Hörer mit Stücken wie “Rock ‘n’ Roll Skål”, dem coolen “Bad As Clint” oder den Tanzflächenfeger “Better Safe (Than Sorry)” schnell für sich einnehmen. Klar, originell ist hier recht wenig, aber darauf kommt es nicht immer an. BONAFIDE klingen auch nach sieben Jahren Bandgeschichte noch unbekümmert und wollen dem Hörer einfach eine gute Zeit bescheren. Dazu passt auch, dass die Musik der Schweden leicht zugänglich und darauf ausgelegt ist vor allem in der Konzertsituation zu punkten. Man kann sich dem Material von “Bombo” nur schwer entziehen und Nummern wie “Suburb Baby Blues” werden die Gigs der Band zu einer großen Party werden lassen. Mit “Harmony” befindet sich zudem eine Halbballade mit Radiopotential auf dem Album, das sich hinter den Songs internationaler Größen nicht verstecken braucht. Positiv bemerkbar macht sich auch der Sound der Platte, der schön warm und trotzdem erdig gehalten ist und perfekt zu dem Songmaterial der Schweden passt.

Lediglich das Fehlen des einen Überhits macht sich in der Gesamtbetrachtung etwas negativ bemerkbar. Auf der anderen Seite würde ich “Bombo” jederzeit dem letzten Album von AC/DC vorziehen, was für die Qualität der Scheibe spricht. BONAFIDE machen Spaß und funktionieren besonders im Sommer am Baggersee richtig gut. Fans oben genannter Bands, sowie Blues Rock Freunde sollten ein Ohr riskieren und mit dem Schweden abrocken.

24.11.2013

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28914 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare