Carpathian Forest - Bloodlust And Perversion

Review

Man mag es mit den angeblichen “Kult”-Veröffentlichungen des Black-Metal-Untergrunds halten wie man will, aber es scheint wirklich Leute zu geben, die meinen, sie würden der Welt etwas Gutes tun, solche CDs auf den übersättigten Markt zu schmeißen. Im Falle CARPATHIAN FORESTs allerdings sehe ich hier keine gute Tat, außer für den Geldbeutel der Veröffentlicher dieses Schunds.

Das Info verrät, daß CARPATHIAN FOREST schon über fünf Jahre lang existieren und daß sie es “erst” auf ein paar Demos und eine Mini-CD gebracht haben. Tja, Pech Jungs, aber muß man deswegen die Band gleich mit “Kult” beschimpfen? Nun denn, das Material mag nicht übel sein, allerdings schien man sich nicht auf einen Nenner einigen zu können, denn einiges klingt nach schleppendem, düsterem Old-school-Black mit einem Schuß SAMAEL drin, anderes wiederum klingt nach SHADOWCASTER und etwas MORTIIS, also nur Keyboards und etwas Akkustikklampfe mit Krächzvocals. Doch das alles ist nur periphär wahrnehmbar, denn der Sound ist laut Info “weak and dusty”, wobei ich ihn einfach nur scheiße nennen würde. Hier wurde wirklich einfach das Material direkt vom Tape gezogen und auf CD gepreßt, wobei bereits erwähntes Tape scheinbar schon ziemlich lange irgendwo rumgeschimmelt ist. Es leiert und der Sound beschränkt sich manchmal auf eine Mono-Ausgabe (sprich: Nur auf einer Box wahrnehmbar). Sorry, das will und kann ich meiner Anlange nicht weiter antun.

Ich hab nun wahrlich nichts gegen einen “rohen” Sound, aber das hier ist richtig übel. “Only for true black metal worshippers” steht noch im Info… das halte ich für ein Gerücht und eine Beleidigung für die Fans des Black Metal (wozu ich mich auch mal zähle). Das Info hätte ruhig noch “Only from true money worshippers” hinzufügen können. Finger weg!

18.07.1997

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27741 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Carpathian Forest - Bloodlust And Perversion

  1. irgendwer sagt:

    alles schrott…das is keine scheiss cd-das is richtiger black metal…wie klingt a blaze in the northern sky wie klingt emperor’s erstes zeug…genauso und es is einfach kult-das is black und das selbe hier….geile mucke mit geilem underground sound….also ich versteh das nicht

    7/10
  2. Benoit Sleijpen sagt:

    I agree. This is just another classic Black Metal album with a unique sound to it: slow (for Black Metal terms), melodic, eerie and dark…

    7/10
  3. Dawn sagt:

    Zitat:
    “der Sound beschränkt sich manchmal auf eine Mono-Ausgabe (sprich: Nur auf einer Box wahrnehmbar)”

    Der Autor scheint den Unterschied zwischen Mono und Stereo nicht ganz verstanden zu haben, und dies im Zusammenhang mit “Sorry, das will und kann ich meiner Anlange nicht weiter antun” klingt mindestens überheblich.

Sag Deine Meinung!