Dawnbringer - Dawnbringer (EP)

Review

KURZ NOTIERT

Chris Black kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem er letzten Jahr die Welt des melodischen Heavy Metal noch mit der neuen HIGH SPIRITS-Platte beglückte, folgt mit “XX” schon eine EP seines Doom-Projekts DAWNBRINGER.

Fünf Songs bringt die Scheibe auf die Waage. Den Kern bildet das mittig plazierte “North By North”. Der epische Siebenminüter klingt wie die doomige Version eines typischen IRON MAIDEN-Epics, gepaart mit dem Stampf-Faktor alter MANOWAR-Hymnen. Chris Black gelingt es bei DAWNBRINGER wiedermal spielend verschiedenste Metal-Stilrichtung miteinander zu verbinden und dabei trotzdem ein homogenes Ganzes entstehen zu lassen. Doch auch das restliche Material überzeugt auf ganzer Linie. So fressen sich die Gitarrenmelodien im Outro von “Into The Maze” sofort in die Gehörgänge. Der kurze Eröffnungstrack “Why Would You Leave Me” wiederum bereitet perfekt den Weg für die vorherrschende melancholische Atmosphäre der Platte. Handwerklich gibt’s bei Black sowieso nie was zu meckern. Somit ist “XX” eine absolut runde Sache, die sich jeder Fan bedenkenlos zulegen kann!

05.01.2017

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29001 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Dawnbringer - Dawnbringer (EP)

  1. Tzulan444 sagt:

    “XX” war bereits vor Motivator erhältlich

    9/10
    1. SG sagt:

      Sogar über ein halbes Jahr früher.