Elimi - Asylum

Review

ELIMI kommen aus Schweden, unter anderem als Hochburg des suizidalen Black Metals bekannt. Dementsprechend erinnert ihr Sound auch ein wenig an das Debut von SHINING, zeigt jedoch auch Einflüsse anderer bekannter Projekte, die sich dieser Spielart verschrieben haben. Die Zahl bedauerlicherweise zumeist miserabler Mitläufer in diesem Genre ist beachtlich. Umso mehr freut es mich ankündigen zu dürfen, dass ELIMI auch einem kritischen Publikum zuzumuten sind.

Die Atmosphäre von “Asylum” ist in sich stimmig und geschlossen. Das Gesamtwerk ist in sechs Kapitel unterteilt, die wohl verschiedene Stadien menschlichen Leidens thematisieren sollen. Es handelt sich hier sicherlich nicht um ein brandneues Konzept, aber die Umsetzung klingt gekonnt minimalistisch und dabei doch komplex genug, um auch unterschwelligen Feinheiten Spielraum zu bieten. “Asylum” ist ziemlich roh produziert, wobei etwas mehr Saft den Gitarren gut getän hätte. Dass einige Riffs dadurch ziemlich an Durchschlagskraft verlieren, ist schade. Dennoch passt die Produktion im großen Ganzen gut zu den Stimmungen des Albums.

Die Neuerfindung des Rades klingt sicherlich anders, jedoch handelt es sich hier um ein gutes Werk, nach allen Regeln der schwedisch-suizidalen Kunst auskomponiert und ansprechend. Es ist noch Luft nach oben vorhanden, vorallem, was Innovation und stilistische Bandbreite anbelangt, ansonsten stimmt hier alles. Für Leute, die von suizidalem Black Metal einfach nicht genug kriegen können, spreche ich eine eindeutige Empfehlung zum Reinhören aus.

15.05.2010

Shopping

Elimi - Asylumbei amazon7,75 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29252 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Elimi - Asylum

  1. chr1s sagt:

    Wann bringen die eigentlich die Split-Scheibe mit Nieren raus?