Emergency Gate - YOU!

Review

Galerie mit 28 Bildern: Emergency Gate - Rockharz Open Air 2013

EMERGENCY GATE haben Stil in den letzten Jahren radikal verändert. Waren sie zu Beginn ihrer Karriere eher dem Gothic und Power Metal-Bereich beheimatet, bestimmt spätestens seit dem Einstieg von Matthias Kupka (ex-SUIDAKRA) ein wesentlich moderneres und härteres Bild die Gangart.

Entsprechend fällt auch ihr viertes Album “YOU!“ aus, das sich musikalisch zwischen Metalcore und schwedischem Melo Death bewegt. Alle zwölf Songs verfügen über eine verdammt aggressive Rythmusarbeit, die gemeinsam mit Matthias unverwechselbaren Shouts deftig in den Arsch tritt. Dazu kommt dann eine Gitarrenarbeit, die sich nicht nur auf schnelle Riffs der amerikanischen Metalcore Szene stützt, sondern auch ein feines Gefühl für Melodien erkennen lässt, die immer wieder deutlich herauszuhören sind. Viele Genrekollegen machen an dieser Stelle einen Punkt, wodurch ihre Musik sehr schnell eintönig und ausgelutscht wirkt. Die Bayern hingegen trauen sich auch neue Wege zu gehen. So zeigt Matthias eben nicht nur sein Brülltalent, sondern streut immer wieder auch cleane Vocals ein, die in ihrer dunkel-charismatischen Art auch sehr gut zur Gothic-Vergangenheit des Sextetts gepasst hätten. Auch Keyboarder Daniel Schmidle wagt hin und wieder einen Ausflug in diese Richtung, oder geht sogar noch einen Schritt weiter Richtung Industrial. Auf diese Art und Weise kreiert die Combo immer wieder kleine Passagen, die dafür sorgen, dass der Silberling auch nach dem drölfzigsten Durchlauf nicht langweilig wird. Beim häufigeren Hören stellt sich vielmehr das Gefühl ein, immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Auch die gelungene Produktion nimmt diese Variabilität der musikalischen Einflüsse gekonnt auf. So ist sie druckvoll genug, um die Härte des Materials zu betonen, lässt aber auch genügend Raum für Melodien und kurze ruhige Momente. Selbiges gilt auch fürs Songwriting. Denn jedes Mal, wenn der Hörer für einige Sekunden das Gefühl hat, die Mucke würde doch im Modern Metal-Einheitsbrei versacken, kommen die Musiker wieder mit der ein oder anderen Überraschung um die Ecke. Und so sind mit “Moshpit“, “Revolution“ oder “Back From The Grave“ gleich drei Songs auf dem Album gelandet, die großes Hitpotential haben. Die verbleibenden neun Titel erfüllen zwar nicht ganz den Anspruch “All Killer, No Filler“, den man nun einmal an ein Top-Album stellen muss, sind aber dennoch gutes musikalisches Material, auf das so mancher Kollege sicherlich neidisch ist.

Nur dieser Tatsache, und den wenigen Sekunden in denen “YOU!“ wie ein gewöhnliches Metalcore-Album wirkt, ist es geschuldet, dass EMERGENCY GATE eine noch bessere Wertung verpassen. Wer keine Angst vor reichlich Moderne in seinem Metal hat und auch gerne mal über den Tellerrand hinaus blickt, der sollte dieses Album aber dringend austesten!

Shopping

Emergency Gate - You [CD + DVD]bei amazon16,99 €
16.01.2013

Shopping

Emergency Gate - You [CD + DVD]bei amazon16,99 €
Emergency Gate - You by Emergency Gate (2013-03-12)bei amazon59,35 €
Emergency Gate - You [CD + DVD] by Emergency Gate (2013-03-12)bei amazon60,75 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28122 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare