Hell Or Highwater - Vista

Review

HELL OR HIGHWATER ist eine Hard-Rock-Band, welche von ATREYU-Schlagzeuger Brandon Saller gegründet wurde. Bei HELL OR HIGHWATER ist Saller jedoch für den Gesang zuständig und überlässt das Drumming Kyle Rosa. Der Großteil der Band stammt aus Vista, Kalifornien. Dass den Rockern diese Stadt viel bedeutet, wird spätestens beim Titel des aktuellen Albums “Vista” klar. Zuvor haben HELL OR HIGHWATER im Jahr 2011 ihr Debütalbum “Begin Again” veröffentlicht und 2013 mit der EP “The Other Side” nachgelegt. Auch live ist die Band recht aktiv und es wurde u.a. mit AVENGED SEVENFOLD oder STONE SOUR getourt.

HELL OR HIGHWATER haben sich auf “Vista” von ihrer Heimatstadt inspirieren lassen

Der sonnige Ausflug nach Kalifornien beginnt mit dem frischen “Colors”. Rotzige E-Gitarren, eine griffige Hook, lässige Vocals und ab dafür. Ein Plan, der allerdings nicht bei jedem Song aufgeht. Schon die nächsten drei Songs holen das Album von der Überholspur und lenken es eher auf den Seitenstreifen. Mit dem relaxten “Lighter Than Air” geht es dann wieder in die richtige Richtung. Vor allem Sallers gesangliche Leistung im Chorus ist zu bemerken. Hier variiert er mit seiner Stimme und kommt – ebenso wie im Pop-Refrain zu “Pieces” – in recht hohe und dennoch angenehme Tonlagen.

Kaum wurde es auf “Vista” wieder spannender, reihen sich mit “Washed Away” und “Dame” zwei musikalisch völlig belanglose Songs in die Tracklist ein. Ob HELL OR HIGHWATER damit eine Revolution ins Rollen bringen, bleibt fraglich. Zumindest wollen sie dies im letzten und zwölften Track “Revolution”, der das Album nach einer knappen dreiviertel Stunde entspannt ausklingen lässt. Die musikalische Sightseeingtour durch Vista ist zu Ende und es bleiben gemischte Gefühle. Einerseits schaffen es die Musiker, sich durch Synthie-Spielereien und stellenweise recht poppige Melodien überzeugend in einem modernen Umfeld zu platzieren. Die Fans wollen abgehen und Arena-taugliche Hooks mitgrölen. Doch da fehlt es “Vista” an einigen Stellen schlicht an Pepp. Mal schauen, wohin sich HELL OR HIGHWATER entwickeln. In diesem Sinne: Hasta la Vista!

14.05.2017

Shopping

Hell Or Highwater - Vistabei amazon12,49 €bei EMP14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29252 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare