Human Collapse - Madas

Review

KURZ NOTIERT

Die Neuruppiner Melodic-Death-Metaller HUMAN COLLAPSE lassen ihr Debütalbum “Madas“ von den Ketten. In 46 Minuten ballern sie dem Hörer elf Tracks um die Ohren, die von Growls über Screams bis hin zu Doublebass-Drumming sämtliche genretypischen Elemente in sich vereinen. Als Einfluss nennen die fünf Metaller u.a. AMON AMARTH, was sich in den melodischen Gitarrenläufen beim Titeltrack “Madas“ oder bei “Macht Des Wahnsinns“ äußert. Die E-Gitarre im Vordergrund, fette Breakdowns und hin und wieder ein paar Metalcore-Einflüsse – nichts Neues, aber durchaus hörenswert. HUMAN COLLAPSE erfinden das Rad nicht neu und liefern ein durchschnittliches Debüt ab. Einen Zusatzpunkt gibt’s für den knüppeldicken Abschluss “Zombiegration“.

04.11.2016

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28658 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare