Iced Earth - Tribute To The Gods

Review

Galerie mit 21 Bildern: Iced Earth - Rockharz Open Air 2013

Nun ist es endlich soweit! Nach zahllosen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Bands versuchen sich jetzt auch die sagenumwobenen ICED EARTH an einem Cover-Only-Album. Wer mich nun kennt, der weiß ja genau, wie ich zur leidigen Thematik von Coversongs im allgemeinen, und reinen Cover-Alben insbesondere, stehe. Aber nun noch mal für Neulinge: Ich finde nämlich, solche Songs bzw. Alben müssen, wenn sie nicht absolut nach Abzocke stinken sollen, schon ein beträchtliches Maß an Qualität aufweisen. Denn sind wir doch mal ehrlich: Wer braucht denn so eine Veröffentlichung wirklich? Eine erfolgreiche Major-Combo hat es doch noch nicht mal nötig, die zigsten Klassikerabklatsch als Bonussong auf ihr neues Album zu stellen. Wozu auch? Aber dann ein ganzes Album zum Vollpreis? Interessant kann ein solches Projekt doch eigentlich nur dann werden, wenn zur Abwechslung mal echte Stilbrüche begangen werden, wie es z.B. seinerzeit SIX FEET UNDER mit ihren „Graveyard Classics“ vorführten. Doch wenn eine Power-Metal-Band wie ICED EARTH, und sei sie auch noch so gut, andere Power- und Heavy-Metal-Klassiker der Marke KISS, IRON MAIDEN, AC/DC und BLACK SABBATH covern, dann ist das irgendwo für mich Verarsche! Schnell gemachtes Geld, um dem Fan auch in den „schrecklich langen“ Veröffentlichungspausen zwischen den Studio- und Live-Alben noch den letzten Euro aus der Tasche zu ziehen. Qualitativ ist außerdem kein einziger Track auf dem Album der mir als Bonussong auf einem regulären Album auch nur einen kühlen Grinser abgerungen hätte. Keine Glanzleistung für eine Band ICED EARTH-Klasse. Aber dann eine ganze CD mit solchen recycelten Füllern zu produzieren, zeugt schon von einer gewissen Dreistigkeit. Es lebe der Kommerz, denn das ist der einzige Gott, dem hier mal wieder Tribut gezollt wird. Arme Szene!

Shopping

Iced Earth - Tribute to the Godsbei iTunes9,99 €bei amazon17,38 €
28.11.2002

Shopping

Iced Earth - Tribute to the Godsbei iTunes9,99 €bei amazon17,38 €
Iced Earth - Tribute to the Godbei amazon50,00 €
Iced Earth - Tribute to the Godsbei iTunes9,99 €bei amazon15,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27861 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Iced Earth - Tribute To The Gods

  1. Anonymous sagt:

    Du hast vergessen zu erwähnen, dass "Tribute To The Gods" ursprünglich nicht dafür gedacht war einzeln verkauft zu werden. Das Album war in dieser 5 CD Box enthalten, und es ist keine neue Scheibe. Die Abzocke fing erst da an, als sich irgendein Sesselfurzer, dem langweilig war gedacht hat es wäre doch eine coole Idee die CD’s der Box alle einzeln zu verkaufen (Ich bin mir sicher die Re-Releases kommen auch nochmal einzeln auf den Markt). So wurde es ja auch bei Gamma Ray gemacht, wo man übrigens billiger davonkam wenn man sich die CD’s einzeln gekauft hat. Im übrigen ist "Tribute To The Gods" ein ausserordentlich langweiliges Coveralbum. Wenn ihr es unbedingt braucht, dann brennts euch von jemanden der die Box hat.

    5/10
  2. Anonymous sagt:

    Da kann ich nur zustimmen… Im übrigen, die Re-Releases, die Du ansprichst, sind mittlerweile auch seperat erhältlich. Wenn jetzt demnächst noch das "Enter the Realm" Demo auch einzeln auf den Markt kommt, können sich alle Käufer der Box (mich eingeschlossen) wohl als verarscht betrachten! Zu den Songs: Natürlich sind die Songs handwerklich gut gemacht. War von einer Band wie ICED EARTH ja auch nicht anders zu erwarten. Umgehauen hat mich aber keiner. Im Gegenteil, bei AC/DC fehlt mir sogar die Räudigkeit der Orginale. Alles genau nachzuspielen kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Fairerweise muss an dieser Stelle aber auch gesagt werden, dass es im Metalbereich auch sehr gute Coverversionen gibt, allen voran natürlich DEATH mit "Painkiller". Langer Rede, kurzer Sinn: Für die Sammlerbox war die Coverscheibe ne nette Zugabe, von der Einzelveröffentlichung kann ich aber nur abraten!

    5/10
  3. Anonymous sagt:

    Für Leute, die alle alten Alben bereits hatten, war die "Dark Genesis"-Box auf jeden Fall schon ne mittlere Verarschung: Man mußte die ganze Box kaufen, um in den Genuß des "Enter the realm"-Demos und der "Tribute to the gods" zu kommen. Für die Leute, die erst mit der "Dark Saga" zur Band gekommen sind und den Backkatalog der Band noch nicht hatten (so wie ich), war es schon günstig. Ich habe die "Dark Genesis"-Box für 60 Märker gekauft (UVP ist meines Wissens nach 90 Mark bzw. jetzt halt dann 45 Öros), was auf jeden Fall billiger ist, als sich die CDs einzeln zu kaufen.

    5/10
  4. Anonymous sagt:

    Naja, wenn man bedenkt, dass die CD nur an ein paar Tagen spontan eingespielt wurde, ist sie gar nicht sooo schlecht. Vor allem, wenn man nicht alle Originale selbst kennt. "Creatures of the Night" hat ne coole Atmosphäre und Matt Barlow ist hier stimmlich verdammt gut drauf. In einem Interview mit Jon hab ich gelesen, dass sie zuerst "Rime of the Ancient Mariner" von Maiden covern wollten. Das wäre viel interessanter gewesen als der zigtausendste Aufguss von 666 und Hallowed. "Burnin’ for you" und "God of Thunder", wo ausschließlich Jon singt, sind ebenfalls noch hervorzuheben. Der Rest ist nur "nett" und lädt nicht unbedingt dazu ein, die CD öfter zu hören. Aber wie schon gesagt wurde das Album spontan ohne viel zu proben eingespielt und sollte eher ein Bonus für die 5 CD-Dark Genesis Box sein. Als ich mir diese damals gekauft habe, hies es, dass die Cover CD nie separat erscheinen wird. Von daher sieht es schon sehr nach Abzocke aus. Ist zwar ein Alleingang von Iced Earth’s Ex-Plattenfirma Century Media, aber der Band selbst scheint’s auch recht zu sein. Aber man wird ja nicht gezwungen die Scheibe zu kaufen und so warten wir lieber auf das neue Album 🙂 Übrigens gibt Jon mittlerweile selbst zu, dass Horror Show nicht ganz so Iced Earth typisch war und die Songs teilweise nicht emotional und komplex genug waren. Das neue Album soll wieder ne Mischung aus Stormrider und SWTWC sein. Naja, abwarten.

    6/10