Iron Maiden - Das Hörbuch

Review

In etwas mehr als zwei Stunden wird in diesem Hörbuch die Bandhistory der eisernen Jungfrau recht detailliert und erstmals auf deutsch nachgezeichnet. Das Fanhörbuch ist sicherlich schon aufgrund seiner Aufmachung und des Artworks ganz lecker im CD-Regal eingefleischter Fans, bietet allerdings auch Negatives, wie sich relativ schnell herauskristallisiert. In der Reihe der Rockhörbücher gab es schon andere Giganten wie zum Beispiel JUDAS PRIEST auf deutsch für Fans aufbereitet, so war es nur eine Frage der Zeit, bis man auch diese Briten auf diese Art und Weise würdigen würde.

Ob man sich für die Einleitung unbedingt die persönliche Geschichte des Sprechers Hendrik Wippermann bedienen musste, ist zum Beispiel so eine fragliche Angelegenheit. Klar weckt das bei Fans der ersten Stunde Erinnerungen, und es wird bestimmt auch “So war’s bei mir auch!” – Gedanken geben, aber ganz ehrlich: sollte es sich nicht um eine Autobiographie handeln, die der Autor selbst vertont, ist so eine Ich-Einleitung absolut fehl am Platz, wie eben bei diesem Rockhörbuch.

Auch sprachlich bietet das Hörbuch einige Schwächen. Beschäftigt man sich beim Hören nebenbei anders, wie das mittlerweile beim CD-Hören üblich ist, so verschwimmt schnell die Linie zwischen den Interviewpartnern und man kann dem Hörbuch nur noch schlecht folgen, was teils auch an der Monotonie liegen mag. Eine spannende Lesung geht anders. Setzt man sich jedoch bewusst mit dem vorliegenden Werk auseinander, hat man durchaus seine Freude mit dem IRON MAIDEN-Werk.

Die in der 26 Minuten andauernden Kurzhistory aufgezählten Bio-Facts sind weitestgehend bekannt und nicht neu, warum die Geschichte jedoch vor 11 Jahren endet und sich als letztes mit dem Konzert in Rio im Jahre 2001 vor 200.000 Leuten beschäftigt, ist fraglich. Eine wie angepriesene “minutiöse” Nachzeichnung der Bandhistory wirkt bei 37 Jahren Bestehen sowieso wie eine nicht meisterbare Lebensaufgabe. Was sich seit dem letzten Interview aus dem Jahr 2002 bei der Band abgespielt hat, die sogar noch 3 weitere Alben veröffentlicht hat, scheint für die Macher nicht wesentlich zu sein, und das lässt das Hörbuch aufgrund der klaffenden Differenz zwischen History und Erscheinungsjahr des Hörbuchs sogar unprofessionell wirken.

In den zwölf Jahren, in denen die übersetzten Interviews gemacht wurden, kam Bassist Steve Harris am meisten zu Wort. Liegt ja irgendwo auch nahe, ist Harris doch als einziger seit 1975 dabei. Besonders ist in der Hinsicht auch seine Reflexion der Zeit, denn die Interviews beginnen mit Harris 1990, es folgen zwei in den Jahren 1993 und 1998, das letzte kam aus dem Jahr 2000 zusammen mit Gitarrist Janick Gers. Natürlich erhält man durch die Inties tolle und persönliche Einblicke in die Band IRON MAIDEN und auch hinter die Kulissen, es sind auch Paul Di’Anno und Blaze Bayley vertreten, jedoch verliert das Hörbuch durch die Übersetzung auch ein Stück weit an britischem Charme, hätte man doch im Hintergrund die Originalaufzeichnungen mitlaufen lassen können. Schließlich wäre die Stimmen der Musiker selbst zu hören wohl das Highlight schlechthin auf dem Hörbuch gewesen.

Die Flying Dolphins Entertainment Group liefert mit ihrer Würdigung der Legende eine solide Leistung ab, hätte diese jedoch nicht nur auf 25 Jahre Bandgeschichte beschränken dürfen. Dass man neben Bruce, Steve, Adrian und Janick auch zwei Ex-Mitgliedern Platz eingeräumt hat, ist ein Bonus, macht aber die fehlenden Jahre und die Monotonie absolut nicht wett.

Shopping

Iron Maiden - Das Hörbuchbei amazon13,98 €
19.10.2012

Shopping

Iron Maiden - Das Hörbuchbei amazon13,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28126 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Iron Maiden auf Tour

Kommentare