Isis - Live I-VI

Review

Sozusagen Posthum veröffentlichen die verblichenen Post-Metal-Sludger ISIS Nummer Sechs ihrer in Fan-Kreisen sehr beliebten Live-Serie und fast gleichzeitig eine limitierte CD-Box mit allen sechs Teilen über das japanische Daymare-Label. Enthalten sind Aufnahmen aus den Jahren 2003 bis 2007. Es gibt Lieder, die immer wieder auftauchen, wie zum Beispiel “Carry”, Weight” und “The Beginning And The End” von der “Oceanic” oder “So Did We”, den Opener der “Panopticon”, aber das macht im Grunde nichts aus, denn auf jeder Aufnahme gibt es minimale Abweichungen in der Stimmung, natürlich dem Sound und der dadurch transportierten Intensität. Es macht fast schon Freude, die unterschiedlichen Versionen durchzuhören und sozusagen über die Jahre hinweg die positive Spielroutine ISIS’ zu erkennen und zu genießen.

Der Sound der Aufnahmen ist übrigens insgesamt gut gelungen und es lassen sich nur kleinere qualitative Schwankungen zwischen den Teilen ausmachen. Man hört jedenfalls sehr gut heraus, dass das hier echt und keine überarbeitete Studio-Live-Platten sind, wie es leider viel zu oft der Fall ist. Manch sogenannte Live-Scheibe macht dieser Umstand einfach nur unbrauchbar und somit unnötig. Nicht so bei den ISIS-Scheiben. Natürlich bleibt die komplette Live-Serie trotzdem eine Liebhabersache. Der Normalhörer wird sich nicht damit beschäftigen müssen, es sei denn, er möchte die Studiostücke gerne mal etwas roher und ungeschliffener und manchmal auch etwas ausgedehnter hören. Ansonsten bleiben alle Alben eine reine Fan-Sache, was im Übrigen auch daran festzumachen ist, dass man diese Scheiben einzeln nicht mal eben so an jeder Ecke bekommt, sondern mitunter den einen oder anderen Taler mehr ausgeben kann, um ein Teil davon sein Eigen zu nennen. Ganz zu schweigen von dieser Box hier, für die man mittlerweile ordentlich abdrücken muss. Dafür gibt es dann allerdings auch die Nr. “VI” dazu, die bislang separat als Silberling nicht erhältlich ist.

14.07.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28123 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare