Mono Inc. - After The War (Single)

Review

Galerie mit 7 Bildern: Mono Inc. - M'era Luna 2015

Nach fünf Alben und einigen EPs und Singles bietet die neue Maxi “After The War” einen Vorgeschmack auf das im Herbst folgende Album und alles Weitere, was da noch kommen mag. Denn im Mai diesen Jahres unterschrieben MONO INC. bei SPV/Rookies & Kings, wo auch andere aufstrebende Formationen wie FREI.WILD unter Vertrag sind, um über den deutschsprachigen Raum hinaus auch bald weltweit präsent zu sein.

“After The War” ist ein gelungenes Gary Moore-Cover, das ins Ohr geht, einen eingängigen Refrain hat und in MONO INC.-typischer Manier düster-poppig umgesetzt ist. Das Ganze gibt es einmal in “normal” und einmal in der extended Version, welche wirklich ganze 3 Minuten länger und um einige elektronische Spielereien reicher ist. Die Resonanz auf dem diesjährigen Wave-Gothik-Treffen, wo die Single zum ersten Mal vorgestellt wurde, war sehr positiv, man darf also auf das Album und die weiteren Reaktionen der Fans gespannt sein.

Auch die anderen beiden beigefügten Songs “The Promise” und “No More Fear” zeichnen sich durch Eingängigkeit aus und verleiten schnell zum Mitsingen. Welche Stimme man übernehmen möchte kann man sich aussuchen, denn alle Songs sind gesanglich wieder von Sänger Martin Engler und Sängerin Katha Mia gemeinsam gestaltet worden, wobei Englers klare und nicht zu düstere Stimme tonangebend ist und die hohe, weibliche Begleitung eher im Hintergrund wirkt.

Zwar ist der Name MONO INC. in der Goth-Rock Szene mittlerweile groß genug, um nicht mehr mit UNHEILIG, RAMMSTEIN, OOMPH! oder den anderen üblichen Verdächtigen verglichen werden zu müssen, doch fällt bei MONO INC., ähnlich wie die neueren Sachen von UNHEILIG, auf, dass die Songs zunehmend nicht mehr nur gen rockig-poppig, sondern teilweise schon fast in Richtung poppig-rockig tendieren, in jedem Fall ebenso radiotauglich sind, wie mancher Song der “Große Freiheit” Scheibe von UNHEILIG. Die Ausnahme bildet hier vielleicht noch “No More Fear”, das etwas theatralischer geraten ist und einen Rest von gothischem Schwermut erkennen lässt.

Ansonsten muss ich leider sagen, dass die Single für meinen Geschmack etwas zu “angepasst” geraten ist. Aber der Erfolg scheint MONO INC. Recht zu geben, denn sie sind nahezu auf jedem genre-affinen Festival in diesem Sommer vertreten und die Fanbase wächst allem Anschein nach von Tag zu Tag. Wer sie also sehen will – die Saison bietet massig Gelegenheit dazu!

22.06.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28123 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare