Moonspell - Lusitanian Metal

Review

Galerie mit 20 Bildern: Moonspell - Cryptoriana World Tour - Europe 2018

Ganz schön lange hat es gedauert, bis die erste offizielle Live-DVD von MOONSPELL erhältlich ist. Auffällig ist hierbei zuerst einmal, dass sie noch über das alte Label Century Media erscheint, und die jüngsten Aufnahmen aus dem Jahr 2005 stammen.

Das Herzstück dieser Doppel-DVD bildet das im polnischen Kattowitz (Katowice) gefilmte Konzert vom 13.03.2004. Weshalb diese Live-Aufnahme von Portugals Dark-Metal-Exportschlager Nummer 1 erst mehr als 4 Jahre später veröffentlicht wird, versuchen wir noch im Interview zu klären. Selbstredend, dass nur Material bis inklusive “The Antidote” gespielt wurde. An der Setlist gibt es eigentlich kaum was zu bemängeln, ich persönlich hätte mir noch den einen oder anderen alten Klassiker mehr gewünscht, doch diese sind auf DVD Nummer 2 mehr als zahlreich vertreten, hierzu später mehr. Die mittlere Schaffensphase wurde auf diesem Konzert fast vollends ausgeklammert. MOONSPELL präsentierten sich wieder einmal in gewohnt starker Form, bestens aufeinander eingespielt und klasse Stageacting. Lediglich Schlagzeuger Miguel Gaspar kann mich nach wie vor nicht wirklich überzeugen. Irgendwie habe ich bei ihm immer das Gefühl, dass er mehr Wert auf Posing statt auf die korrekte Wiedergabe des auf CD festgehaltenen Spiels legt. Das Timing stimmt, aber manche Fills werden leider schon mal unter den Tisch fallen gelassen. Die enthusiastischen Fans feierten ihre Helden aber, wie man es von den DVDs aus Polen auch nicht anders gewohnt ist, total ab und sangen nahezu jedes Lied mit.

Das Bild ist gestochen scharf, die Beleuchtung grundsätzlich recht dunkel gehalten, so dass die Farben schön satt und voll zur Geltung kommen. Dadurch entfalten die Lightshow an sich, sowie die auch öfter eingesetzten Stroboskopblitze im Besonderen, ihre volle Wirkung. Da stört es mich auch ehrlich gesagt nur wenig, dass bei rotem Licht fast alles verdeckt wird, der Atmosphäre tut dies keinen Abbruch. Die Kameraführung ist klasse, keine hektischen Schnitte, keine wilden Kamerafahrten, der jeweils im Augenblick wichtige Protagonist wird ausreichend lange festgehalten. Der Sound ist druckvoll und glasklar, trotzdem kommt das Live-Feeling authentisch rüber, alles bestens also, und äußerst professionell.

Den zweiten Teil der ersten DVD bilden sechs Promo-Videos, angefangen von “Opium” bis hin zu “Everything Invaded”, von welchem es zusätzlich noch ein Making Of gibt. Als Bonus gibt es noch eine Diskografie sowie ein ca. viertelstündiges Interview mit der Band.

Wirklich umfassend wird dieses Package aber erst mit der zweiten DVD mit einem ganzen Sammelsurium von kuriosen Aufnahmen! In übelster Neunziger Jahre Bootleg Qualität wird man Zeuge einer Live-Probe aus dem Jahr 1992, in welchem sich die Band mit übelstem Equipment durch ihre Black-Metal-Ungeheuer rumpelt und prügelt. Wer MOONSPELL erst mit “Wolfheart”, oder gar noch später kennen gelernt hat, dürfte ziemlich überrascht sein. Auch vom allerersten Konzert von 1993, ebenfalls in übler Qualität, dafür mit Corpsepaint! Hier kann man schon an der Performance den starken Hang zur Theatralik erkennen, na sagen wir besser erahnen. Übrigens gibt es noch eine schöne Feuerspuckeinlage, ja, IMMORTAL hatten da was losgetreten! Im Anschluss gibt es drei Songs plus Intro einer Supportshow für CRADLE OF FILTH, hier sieht man (weniger häufig) eine Tänzerin und (sehr häufig) verdammt viele ausrastende Fans die Bühne erklimmen. Letztendlich sind diese drei Aufnahmen, wie auch die drei Songs vom Supportkonzert für NAPALM DEATH, allerdings nur einmal interessant anzusehen, da die Qualität einfach keineswegs ausreichend ist. Kult ist es aber allemal!

Deutlich unterhaltsamer und interessanter gestaltet sind die beiden Mitschnitte von 1996 aus Krakow und Dortmund, gefilmt mit professioneller Technik. Hier kann man sich zumindest in annehmbarer VHS-Qualität einen Einblick davon verschaffen, wie MOONSPELL zu “Wolfheart” und “Irreligious” Zeiten live agierten. Der Sound ist bei beiden Konzerten ok, so dass diese Aufnahmen auch sicherlich öfter Spaß machen werden.

Ganz im Gegensatz zu den beiden Mitschnitten der “It’s A Sin”-Tour, festgehalten jeweils von einer Kamera, ich nehme an vom Mischpult aus. Wieder von eher mieser Qualität, wird man entweder beim 1998er Auftritt im Coliseu in Lissabon aufgrund des hektischen Hin- und Herschwenkens seekrank, oder man stirbt bei den drei Songs ein Jahr später aufgrund des “Standbildes” an Langeweile. Gleiches gilt auch für die zwei weiteren Konzerte aus dem Jahr 2000.

In super Qualität präsentierten sich dann die beiden Songs der Release Party zu “Darkness And Hope”. Ebenso auch der Auftritt vom zehnten With Full Force. Es folgen noch Eindrücke von vier weiteren Konzerten, dann ist auch die zweite DVD zu Ende.

Letztendlich handelt es sich hierbei um eine sehr umfassende Historie-DVD, welche aus einem reichen Fundus aus verschiedensten Aufnahmen gefüllt wurde. Als Bonus gesehen ist diese Zeitreise absolut genial, bekommt man doch mit diesem Dokument einen schönen Einblick über den bewegten Werdegang von MOONSPELL.

Ein überaus gelungenes Package!

Shopping

Moonspell - Lusitanian Metal (CD)bei amazon6,73 €
07.12.2008

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Shopping

Moonspell - Lusitanian Metal (CD)bei amazon6,73 €
Moonspell - Lusitanian Metal by Moonspell (2008-12-15jbei amazon110,90 €
Moonspell - Lusitanian Metalbei amazon16,63 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29611 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Moonspell auf Tour

25.02.18metal.de präsentiertCryptoriana World Tour - Europe 2018Cradle of Filth und MoonspellConrad Sohm, Dornbirn
26.02.18metal.de präsentiertCryptoriana World Tour - Europe 2018Cradle of Filth und MoonspellSiMM City - Festsaal Simmering, Wien
27.02.18metal.de präsentiertCryptoriana World Tour - Europe 2018Cradle of Filth und MoonspellBackstage, München
Alle Konzerte von Moonspell anzeigen »

Kommentare