Nadja - The Stone Is Not Hit by the Sun, Nor Carved with a Knife

Review

Das durchaus sympathische Ehepaar Leah Buckareff und Aidan Baker veröffentlicht unter dem Namen NADJA (Aidan rückwärts gelesen) in schöner Regelmäßigkeit Platten aus dem Drone, Noise, Industrial und Doom-Bereich. Wobei letztgenannter allerdings als Anteil des Metal in der Masse dieser Veröffentlichungen kaum zählbar ist.

Musik?

Gleiches gilt für das neue Album “The Stone Is Not Hit by the Sun, Nor Carved with a Knife”, welches im Grunde ein einziges, zugegebenermaßen sehr langes, annähernd an Rockmusik erinnerndes Stück enthält. In dieser langen Spielzeit passiert allerdings auf der anderen Seite relativ wenig, denn die sehr verhangene, rauschige Soundkollage hat mit Muisk im Allgemeinen oder Metal im Speziellen wenig zu tun und setzt auf meditative, mantraartige Strukturen aus dem Bereich des Ambient Doom. Konventionen oder Gepflogenheiten der allgemeinen Musiklehre spielen hierbei keine Rolle. Im Laufe der sehr langen Spielzeit rücken NADJA dabei immer weiter von der Musik weg und führen den Hörer in die Untiefen dieser Soundlandschaften.

Masse, Zeit und Nadja

Nun ja, Zeit und Masse sind zunächst kein Indikator für qualitative Abhängigkeit, aber bei einer derartigen Menge von Veröffentlichungen und der Simplizität heutzutage vergleichbare Musik digital zu erstellen, ziehe ich hieraus durchaus negative Schlüsse. Vielleicht bin ich auch einfach der Falsche, um “The Stone Is Not Hit by the Sun, Nor Carved with a Knife” oder NADJA als Band überhaupt zu bewerten, aber eine höhere Wertung oder gar eine Kaufempfehlung für diesen verstörenden Ausflug in die graue Welt der Dissonanzen kann ich leider nicht aussprechen.

25.12.2016

- Hat man mich verstanden? - Dionysos gegen den Gekreuzigten...

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28914 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare