Obscurity - Thurisaz

Review

Die schnellste Truppe sind Obscurity nicht gerade, denn zwischen ihrer Vorgängerscheibe “Bergisch Land” und dem aktuellen Output liegen luftige drei Jahre. Auf der faulen Haut lagen sie aber dennoch nicht, denn zwischendurch spielte man zahlreiche Gigs und u.a. auch eine Europatour. Zwischendurch hatten sie auch mal Zeit an neuem Material zu basteln und auch wenn dabei nur knapp 30 Minuten bei herausgekommen sind, kann sich dieses ohne Zweifel blicken lassen. Genau wie im Jahre 2000, als “Bergisch Land” veröffentlicht wurde, bieten sie Black Metal mit einer guten Portion Viking Metal. Auch wenn dieser nicht so stark ausgeprägt ist wie beispielsweise bei Månegarm, Thyrfing etc., so kann man ihn trotzdem nicht unter den Tisch fallen lassen. Gerade auch die Lyrics handeln von den alten Germanen und Göttern, die wahlweise auf Deutsch oder Englisch vorgetragen werden. Auf der musikalischen Seite bietet der Fünfer Zündstoff, denn langweiliges Rumgeklimper gibt es hier nicht. Sie holen auch gerne mal die Axt raus (z.B. in “Darkside” oder “Loyal Companion”), welches sich als wohlkoordiniertes Soundgewand kenntlich macht. Black-Metal-Gewitter mit ordentlich Brachialität und trotzdem vielen sauberen Melodien haben sie sich auf die Fahnen geschrieben. Genau das zeigen sie zumindest in jedem Song. Die schon erwähnten Schlachtbolzen oder auch das kernige “Blessing Of The Gods”, welches es mir besonders angetan hat, zeigen, dass die Jungs es echt drauf haben. Im Vergleich zum Vorgänger ist das Material noch brutaler, aber trotzdem eingängiger ausgefallen. Man hört auch besonders heraus, dass der Songaufbau wesentlich kompakter und dichter geworden ist, was man nur begrüßen kann. Eigentlich nur schade, dass die CD lediglich eine halbe Stunde dauert, denn wenn man sich gerade warm gehört hat, ist auch schon wieder Schicht im Schacht. Aber diese 30 Minuten entschädigen so manches. Also ruhig mal antesten – klasse Sache!

02.05.2004

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27734 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Obscurity - Thurisaz

  1. alarmist sagt:

    Warum erinnert mich der Schriftzug so stark an eine gewisse Death Metal Band, die auf Aliens abfährt?!?!

    5/10

Sag Deine Meinung!