Pallass - Devotion Of Souls

Review

KURZ NOTIERT

Neues Futter für Hardcore-Dancer: PALLASS aus Bordeaux liefern mit ihrer neuen EP “Devotion Of Souls” genau den richtigen Stoff für den nächsten Pitfight. Also schön die Fäuste gereckt, links angetäuscht und dann ZACK! rechts in Richtung Boden gewirbelt. Keine Frage: Die Musik auf “Devotion Of Souls” ist brachial. Die Räudigkeit von Hardcore gemischt mit der Heaviness von Metal, dazu ein Sänger, der non-stop brutal schreit oder grunzt. Und das Ganze ist eher langsam als schnell. Das garantiert schon mal fiese Slam-Moves vor der Bühne. Aber auch zu Hause geht die Scheibe recht gut ab, ist stimmungsvoll und mit ein paar netten Gimmicks gespickt. Selbst wenn PALLASS noch nicht die ganz großen Songs im Gepäck haben. Aber die Typen meinen es ernst und sind ab und zu auch unberechenbar, wenn sie beispielsweise ein ohnehin schon brutales Riff in Slo-Mo weiter durchexerzieren. Schön. Außerdem ist “Devotion Of Souls” fett produziert und hat ordentlich Schmackes in den Gitarren. Wer live also gerne mal die Sau rauslässt und auf Kung-Fu-Moves steht, wird hier ordentlich bedient.

Shopping

Pallass - Devotion of Soulsbei amazon15,20 €
21.10.2016

- Dreaming in Red -

Shopping

Pallass - Devotion of Soulsbei amazon15,20 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29113 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare