Return To Void - Return To Void

Review

KURZ NOTIERT

RETURN TO VOID liefern mit ihrem selbstbetitelten Album schon mal ein ganz passables Stückchen Musik ab. Die Band pocht vehement darauf, dass sie Prog Rock spielt. Aber eigentlich spielt sie “nur” Rock, der jedoch klanglich stark an den klassischen Prog erinnert, ohne dessen kompositorischen Geist zu atmen. Man denke etwa an frühe CAMEL oder GENESIS. Er ist in seiner Essenz definitiv näher am AOR gebaut und kommt manchmal etwas lahm, aber selten leidenschaftslos herüber. Man könnte auch sagen, dass RETURN TO VOID eine sehr oberflächliche Version des klassischen Prog spielen, was in diesem Falle negativer klingt, als es ist.

Denn als reines Rock-Album erweist sich das Debüt der Finnen durchaus als kompetent. Ohrwürmer haben die Finnen gut drauf, man höre den Opener “Throughout The Ages” und das folgende “Lightbearer” mit seinen kernigen Grooves . Peinlich wird es, wenn, die Band in “Sight Of Immortal Sea” an AEROSMITH in ihren schlimmsten Tagen erinnern. Doch ansonsten macht das Debüt von RETURN TO VOID schon mal zumindest neugierig.

14.04.2017

Hier ist ein Klaas Milch.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28856 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare