Stratovarius - Infinite Visions

Review

Galerie mit 22 Bildern: Stratovarius - 70000 Tons Of Metal 2016

Wenn Timo Tolkki und Timo Kotipelto im Einklang nebeneinander sitzen und über alte Zeiten schwafeln, dürfte es sich um eine relativ alte Aufzeichnung halten und genau das ist auch der Fall. Nach dem neuesten Output “Polaris” schieben die Jungs von STRATOVARIUS nämlich schon wieder eine weitere Veröffentlichung nach, doch so wirklich neu ist das Ganze dann doch nicht, denn mit dem DVD/CD-Package “Infinite Visions” gibt es eine Neuauflage der damaligen Bandgeschichte auf zwei Tonträgern. Das Paket umfasst eine CD, die elf verschiedene Demo- und Live-Versionen bekannter Songs der Finnen beinhaltet, während die DVD mit einem zweistündigen Rückblick aufwartet. Beim Großteil des Materials handelt es sich zwar um Bootleg-Aufnahmen, doch trotz allem bekommt man einen netten Einblick in eine (damals noch) funktionierende Band. Neben Mitschnitten aus dem Studio oder auf Tour, wird das Ganze immer wieder mit Live-Aufnahmen aufgelockert, die von Tokio bis Hamburg reichen. Kracher wie “Infinity” oder “Paradise” dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Wie gesagt, handelt es sich hier großteils um “Handmade”-Aufnahmen, daher kann die Qualität der DVD nicht unbedingt bewertet werden. Für Liebhaber von perfekt aufgemachten Scheiben ist “Infinite Visions” aber sicherlich nichts. Diese beiden Platten richten sich eher an Die-Hard-Fans, die jeden Leckerbissen ihrer favorisierten Band hören und sehen wollen. Neben der hausgemachten Dokumentation haben sich außerdem noch sechs Videoclips auf die DVD geschlichen, die aus dem ganzen Projekt eine nette und runde Sache machen, die aber nicht zwingend notwendig ist.

Sprachtechnisch halten sich STRATOVARIUS auf “Infinite Visions” eher im Hintergrund und lassen die Musik und vor allem einen etwas lästig anmutenden Untertitel für sich sprechen. Etwas mehr wäre an dieser Stelle sicherlich förderlich gewesen, doch man kann nicht alles haben?! Im Endeffekt stellt sich die Frage, ob die Neuauflage dieses Packages wirklich notwendig war, denn alles in allem eignet sich “Infinite Visions” nur für Langzeit-Fans der Band! Alle anderen werden mit dieser Veröffentlichung nicht wirklich eine Freude haben, doch das muss jeder für sich selbst entscheiden…

13.07.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27741 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sag Deine Meinung!