TBC - The Rise

Review

Aus Österreich kommen die Gothic-Metaller TBC und sie stellen hier mit “Rise” ihr zweites Album vor. Geboten wird das, was man allgemein als Gothic Pop betitelt. Irgendwie ‘ne Mischung aus UNHEILIG und ROSENSTOLZ oder so. Eingängig, einfach und ohne Schnörkel.

Es gibt ausdrucksstarken weiblichen und versucht gehärteten männlichen Gesang, der der Musik wohl so etwas wie Kraft verleihen soll, die dann von den schwachen 80er Synthies im Ansatz zerstört wird. Die Gitarren werden hier mit schnellen Riffs beschrieben… ähm, das ist billiges 08/15-Geriffe, mehr nicht. Haben wir alles bereits in den 80ern durchgemacht, als pseudodunkle Bands in den Anfängen waren, dem Goth Härte zu verleihen.

Was ich der Band echt zugutehalten muss ist, dass die Sängerin eine wirklich klare Stimme hat und definitiv singen kann. Manchmal klingt das Englisch nicht ganz rund in der Aussprache, aber hey, kein Meister fällt vom Himmel, oder?!

13.09.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27871 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare