Wastes - Into The Void Of Human Vacuity

Review

WASTES sind die neue “Supergroup” des Funeral Dooms mit dem Hauptsitz in Frankreich. Die Mitglieder von MOURNING DAWN (Frankreich), SORDIDE (Frankreich), ATARAXIE (Frankreich), PANTHEIST (Belgien) und ASHTAR (Schweiz) sind allerdings einmal quer über Europa verteilt. Die Band ist offensichtlich aus dem Wunsch heraus entstanden, ein möglichst schweres, düsteres und kompromissloses Stück Funeral Doom zu kreieren. Soviel bereits vorab, das ist WASTES mit “Into The Void Of Human Vacuity” durchaus gelungen.

WASTES – hinein in die wunderbare Welt der Bedeutungslosigkeit…

Der Funeral Doom von WASTES ist extrem schwarz gefärbt, ohne die Grenzen des Genres besonders auszuweiten. Kein Wunder, viele der involvierten Musiker entstammen insbesondere der französischen Black-Metal-Szene. Durch den zeitweise schwarzmetalligen Gesang, der eine interessante Komponente im Vergleich zum sonst eher guttural dominierten Genre darstellt, erhält “Into The Void Of Human Vacuity” zusätzliche Wirkungskraft. Gefühle wie Melancholie, Einsamkeit, Kälte, Verlorenheit und Verzweiflung rücken stark in den Vordergrund.

Der Sound von WASTES ist deshalb etwas weniger (er-) drückend als bei Genrekollegen, der Hauch verzweifelter Melancholie tut dem Sound allerdings hörbar gut. Apropos Sound, dieser ist klar und differenziert, mit stark abgemischten Drums. Wie gesagt, allerdings auch eher untypisch für das Subgenre Funeral Doom. Denn im Vergleich zu anderen Bands ist dieser weniger dröhnend und ausladend.

Wer braucht schon mehr als einen Song?

Das endlose Wiederholen von (guten) Riffs mit leichten bis starken Einflüssen aus dem Black Metal ist ein wesentliches Element des Spannungsaufbaus, welcher sich in massigen Mid-Tempo-Passagen entlädt. Das Album besteht dabei aus einem einzigen Stück, welches lediglich für die Presse in verschiedene Parts aufgeteilt wurde. Auf der Albumversion wird den Hörern konsequenterweise nur ein zusammenhängendes Stück präsentiert.

WASTES machen am Ende des Tages vieles richtig und schaffen ein verstörendes, langsames Funeral-Doom-Album mit sehr eigener Note und einer gewissen Affinität für den Black Metal. Das gefällt und darf gerne weiter ausgebaut werden.

Shopping

Wastes - Into the Void of Human Vacuitybei amazon21,17 €
08.06.2017

- Hat man mich verstanden? - Dionysos gegen den Gekreuzigten...

Shopping

Wastes - Into the Void of Human Vacuitybei amazon21,17 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29110 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare