Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Dokken - Broken Bones

Dokken

"Broken Bones"
CD-Review, 1307 mal gelesen, 18.09.2012 Wertung 06/10
Dokken - Hell to Pay

Dokken

"Hell to Pay"
CD-Review, 3161 mal gelesen, 09.07.2004 Wertung 05/10
Dokken - Japan Live 95

Dokken

"Japan Live 95"
CD-Review, 2905 mal gelesen, 21.03.2004

News der Band

01.11.2006

DOKKEN sind nun bei Frontiers Records unter Vertrag, über diese soll Anfang nächsten Jahres ihr neues Album erscheinen, welches sie...

17.03.2005

DOKKEN haben "Lightning Strikes Again" als Arbeitstitel für das neue Album gewählt, welches wahrscheinlich im Spätsommer auf...

30.11.1999

Da kommt Freude auf. Mit Dokken hat sich jetzt eine weitere Band aus dem härteren Lager der Musikbranche (also nicht Brian Adams und...


Metal.de auf Facebook
CD-Review

The Anthems

Artikel veröffentlicht am 30.03.2011 | 2990 mal gelesen

Mal wieder eine DOKKEN-Compilation! Gibt ja auch so wenige bisher. Aber egal, da ich DOKKENs Musik schon seit den 80ern gut finde, bin ich auch erpicht darauf, "The Anthems" zu rezensieren.

Eine ziemliche Ernüchterung erfolgt nach dem Blick in die Tracklist. 14 Songs und eine Stunde Spielzeit klingt erstmal nicht so schlecht. Vier der Stücke sind aber neue Songs, so dass sich die Best-of-Zusammenstellung gerade mal über zehn Tracks erstreckt. Angesichts von immerhin elf Studioalben ist das mehr als mager. Hier wäre als angemessene Compilation eher eine Doppel-LP angebracht gewesen. Mir fallen aus dem Stehgreif zehn große Songs ein, die es nicht auf "The Anthems" geschafft haben, obwohl man sie sicherlich auch als Hardrock-Hymnen bezeichnen kann.
Okay, "Just Got Lucky", "Breaking The Chains", "In My Dreams", "Unchain The Night" und das aus dem dritten Nightmare-Film bekannte "Dream Warriors" sind vertreten. Doch was ist mit "Kiss Of Death", "Lightning Strikes Again", "Paris Is Burning", "Erase The Slate" und, und, und...? Alles Fehlanzeige.

Doch das "Beste" entdecke ich bei einem Blick auf die DOKKEN-Discography bei den Metal-Archives: im Mai 2010 erschien eine Compilation namens "Greatest Hits 2" mit exakt (!) den gleichen Stücken, also auch den im Promoflyer sogenannten vier "neuen" Songs. Ich bin nicht ganz sicher, ob das eine massive Fan-Verarsche ist, oder jetzt einfach eine Art weitverbreitertes Re-Release dieses Samplers.

Wie auch immer: da die Zusammenstellung zu mager ist und die vier bislang unbekannten Stücke, von denen zwei auch noch Cover sind, nichts reißen, braucht man diese Compilation selbst als Die-Hard-Dokken Fan nicht. Mehr gibt's dazu nicht zu sagen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: