Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
CD-Review

Granite

Artikel veröffentlicht am 27.03.2012 | 1976 mal gelesen

 

Kein geringerer als DOOGIE WHITE lässt mit seiner Band LA PAZ zu Tisch bitten und serviert ein neues Album, das auf den Namen "Granite" hört. Mit im Paket ist natürlich Rock/ Hard Rock der edlen Sorte. Dann mal zum Essenfassen antreten!

Für diejenigen, die mit DOOGIE WHITE nichts anfangen können, ihr kennt ihn alle. Dieser Bursche hat bei Bands wie RAINBOW und YNGWIE MALMSTEEN gesungen. Und genau diese Erfahrung merkt man der gesamten Produktion vom ersten bis zum letzten Ton an. Nicht nur die Aufnahmen sind klasse geworden, sondern auch die Songs im Einzelnen überzeugen in jeder Hinsicht. Gute Laune kommt zu Beginn mit "Too Good To Lose" auf und hält sich im Grunde über die gesamte Spielzeit. Von ordentlichen Rock Songs bis hin zu gefühlvollen Balladen reicht das Spektrum auf "Granite". Die einzelnen Kompositionen werden mal mit Soli, Klaviereinlagen oder einfach nur hervorragender gesanglicher Leistung verfeinert. Langweilig wird es dem Hörer hier sicher nicht, denn um alle Facetten mitzubekommen, muss man schlicht am Ball bleiben. Zudem werden "moderne" Einflüsse wie Keyboard-Sounds nicht verachtet, wie das Intro zu "What Do You Say" beweist. Das stört allerdings kein bisschen das Gesamtbild, sondern sorgt nur dafür, zur Halbzeit noch einmal mit anderen Klängen überrascht zu werden. Mehr kann man fast zu DOOGIE WITHE & LA PAZ nicht sagen. Die gesanglichen Leistungen von Doogie sind wie immer erstklassig und bedürfen keiner weiteren Beschreibung. Einzig, was man als kleinen Kritikpunkt anbringen könnte, ist, dass überwiegend romantische beziehungsweise kitschige Texte geschrieben wurden, aber das war es dann auch schon wieder. Mehr muss man hierzu nicht sagen.

Tja, so und nicht anders muss es sein! DOOGIE WHITE & LA PAZ zeigen mit "Granite", wo der Hammer hängt. Qualitativ verdammt gut und auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz. Hier gibt es nichts zu meckern. Freunde von klassischem Rock kommen hier definitiv voll auf ihre Kosten und wer damit noch nicht so viel anfangen kann, sollte unbedingt reinhören.

 


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: