Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Dust And Bones - Liberator

Dust And Bones

"Liberator"
CD-Review, 3488 mal gelesen, 07.12.2005 Wertung 07/10

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
CD-Review

666 Neurotic Bombs

Artikel veröffentlicht am 20.03.2011 | 3619 mal gelesen

DUST & BONES haben über eine Dekade Szenezugehörigkeit auf dem Buckel und dabei unter anderem schon Herrn Angelripper auf einer seiner Touren begleitet. Die Baden-Württemberger sind also keine Neulinge, stellen heuer mit “666 Neurotic Bombs” aber erst ihre zweite Scheibe vor. Dass diese bereits 2008 aufgenommen wurde, tut der Qualität der Scheibe keinen Abbruch.

Die Baden-Württemberger bieten elf Mal Hochenergierock, der deutlich vom Punk beeinflusst ist. Hierbei fällt vor allem auf, dass die Jungs um Sänger/Basser Thorsten, anders als viele Kollegen aus dem Rotzrock-Genre, sich wirklich Mühe geben, mit klarem Gesang und teilweise schönen Harmonien zu arbeiten. Nummern wie “7 D-Day” oder “We All Gonna Die (But Not Today)” fehlt dadurch aber die nötige Aggression natürlich nicht. Vielmehr kann man neben den oben genannten Punk Einflüsse auch Bands wie TURBONEGRO und Konsorten erkennen. Großartig Neues bieten DUST & BONES auf “666 Neurotic Bombs” schlussendlich nicht. Ist auch nicht wirklich nötig, denn sie können für sich verbuchen, dass ihre Songs allesamt kurzweilig daher kommen und sich die wenigen schwachen Momente in Grenzen halten. Musikalisch gesehen, brennt hier also nichts an. Was mir persönlich fehlt, ist der eine Hit auf der Scheibe, der das aktuelle Album von DUST & BONES noch etwas nach vorne bringen und auf ein anderes Level heben würde. Ansonsten kann man an der zweiten Scheibe der Band nichts aussetzen.

Freunde von High-Energy-Rock sollten DUST & BONES aber natürlich trotzdem antesten. Viel falsch werden die Wenigsten mit “666 Neurotic Bombs” machen. Wer auf TURBONEGRO und im weitesten Sinn auch auf die softere Variante des US-Punks steht, wird mit DUST & BONES sicherlich die eine oder andere Party rocken können. Guter Soundtrack für den Frühling.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: