Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Kiss - Monster

Kiss

"Monster"
CD-Review, 2253 mal gelesen, 21.10.2012 Wertung 07/10
Kiss - Kissology - The Ultimate Kiss Collection Vol. 3

Kiss

"Kissology - The Ultimate Kiss Collection Vol. 3"
DVD-Review, 5490 mal gelesen, 29.01.2010 Wertung 09/10
Kiss - Sonic Boom

Kiss

"Sonic Boom"
CD-Review, 6342 mal gelesen, 30.09.2009 Wertung 08/10
Kiss - Symphony – The DVD

Kiss

"Symphony – The DVD"
DVD-Review, 4185 mal gelesen, 10.04.2004 Wertung 10/10
Kiss - Alive IV

Kiss

"Alive IV"
CD-Review, 4889 mal gelesen, 22.11.2003 Wertung 08/10

Interviews der Band
Kiss
Kiss
3572 mal gelesen, 10.10.2009

News der Band

02.03.2014

  Paul Stanley und Gene Simmons haben sich nochmal in aller Deutlichkeit zu der Kontroverse um einen Auftritt der Band im Original Lineup bei der...

16.10.2012

Etwas größer als normal war schon immer die Maxime von KISS. Das nun erscheinende Bilderbuch "Kissmonster" macht da keine Ausnahme. Mit 91,5 cm...

08.01.2012

Wie Paul Stanley auf der offiziellen KISS-Website schreibt, ist das kommende Album der Band inzwischen im Kasten. "Freitag, 6. Januar: wir haben...

19.04.2011

Seit dem 13. April befinden sich die Altrocker KISS im Studio, um den Nachfolger zu ihrem 2009er Album "Sonic Boom" einzuspielen. Das Album soll...

04.08.2010

KISS haben mit einigem Aufwand ihre aktuelle Europatour aufgenommen, und die einzelnen Gigs u.a. auf USB-Sticks verfügbar gemacht. ...


Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
Paul & Gene zur Nicht-Reunion bei der Hall Of Fame-Zeremonie news

Kiss

Paul Stanley und Gene Simmons haben sich nochmal in aller Deutlichkeit zu der Kontroverse um...
Die ersten Songs des neuen Albums sind fast fertig news

Kiss

Seit dem 13. April befinden sich die Altrocker KISS im Studio, um den Nachfolger zu ihrem 2009er...
Titel des kommenden Albums bekanntgegeben news

Deep Purple

Die Hard-Rock-Legenden von DEEP PURPLE haben den Titel des neuen Albums bekanntgegeben, das...
CD-Review

Destroyer (Resurrected)

Artikel veröffentlicht am 17.09.2012 | 1232 mal gelesen

Davon, dass die Rocklegenden KISS, gemeinsam als Band oder auch die einzelnen Musiker auf Solopfaden, eine ganze Armada grandioser Alben seit ihrer Gründung vor annährend 40 Jahren veröffentlicht haben, brauche ich wohl niemanden erst überzeugen. Doch spricht man von den Frühwerken der Band, so ist es besonders “Destroyer”, das vierte Album der Band, das viele mit der Band verbinden. Und dies nicht grundlos, schließlich trug dieses Werk maßgeblich dazu bei, KISS zum internationalen Erfolg zu verhelfen, ließ die Band erstmals hoch in die Charts einsteigen und brachte ihnen sogar Platin ein.

Das ist kaum verwunderlich, schaut man sich einmal an, wie viele Titel, die heute als KISS-Klassiker gelten, sich allein auf diesem Album wieder finden. So z.B. der geniale und wahrlich kultige Opener “Detroit Rock City” mit seinem schmissig mitreißenden Riffing und Paul Stanleys einfach coolen Vocals. Oder das langsam stampfende “God Of Thunder”, dessen simple, aber eingängige Melodie sich regelrecht in die Gehörgänge frisst. Oder die Gute-Laune-Hymne “Shout It Out Loud”. Und nicht zu vergessen, die KISS-Ballade schlichthin: “Beth”.

Und all jene, die dieses Werk bisher nicht Teil ihrer Sammlung nennen können, dürfen jetzt aufhorchen. Denn Universal Music legen “Destroyer” in Zusammenarbeit mit Produzent Bob Ezrin, der die Spuren der damaligen Aufnahme wieder gefunden und in ein neues Soundgewand gehüllt hat, nun neu auf. Und “Destroyer (Resurrected)” wird nicht nur mit dem früher die die Platte angedachten Cover, das die Band vor einer brennenden Stadt zeigt, was die Plattenfirma jedoch nicht gestattete, veröffentlicht, sondern kommt auch auf einige Minuten mehr als das Original. So ist z.B. “Beth” etwas länger und “Sweet Pain” wurde mit einem zusätzlichen Gitarrensolo ausgestattet, das auch in den Originalaufnahmen wieder aufgetaucht ist.

Ursprünglich angedacht war die Veröffentlichung als Deluxe Edition mit jeder Menge Bonusmaterial, leider kommt “Destroyer Resurrected” nun aber, warum auch immer, doch im normalen Jewelcase mit nur einer CD in den Handel. Schade, hier wäre wohl einiges mehr drin gewesen. Doch wem es allein um die Musik geht, der kann hier getrost zuschlagen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: