Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Randale - Punkpanda Peter

Randale

"Punkpanda Peter"
CD-Review, 2058 mal gelesen, 13.09.2012

Metal.de auf Facebook
CD-Review

Der Hardrockhase Harald

Artikel veröffentlicht am 03.09.2008 | 2543 mal gelesen Ist jemand unter euch, der schon Kinder hat? Erik! Du auch? Du? Schön, dann gibt es hier den Grundstein für jede vernünftige Kindererziehung. Nein, vielleicht nicht für über 12 Jährige, die können ja schon mit AC/DC, IRON MAIDEN und OBITUARY beschallt werden. RANDALE machen Musik für Kinder, und zwar vom jüngsten Alter.

Die gute-Laune-Stücke handeln allesamt von Tieren, natürlich im Fokus der Tierpark Olderdissen bei Bielefeld. Im Mittelpunkt steht immer eine Musik, die fernab von verdummenden Pop, Technobeats und dämlichen Pseudo-Kinder-Stars der Marke Michael Schanze oder Rolf Zuckowski lebt. Die Band zockt hierbei eine schöne Mischung aus lockerem Punk, Ska, Rock, Blues und teilweise selbst Reggae. Besonders bei "Futternapf Pogo“ kommt einem gleich Shaggy in den Sinn. Doch hört lieber selbst.

Natürlich ist die Platte an sich nicht dem typischen Banger zu empfehlen. Aber die von euch, die Kinder haben, werden sicherlich dankbar sein, wenn statt Ralf Schmitz mit seiner Version von "Shaun das Schaf“ Stücke der Marke "Storchenwalzer“, "Das Kuschellied“, "Der Hardrockhase Harald“ oder "Mama Lauter“ aus den Boxen klingen. Besonders im Falle des Tracks "Der Hardrockhase Harald“ hauen die Jungs auf die Pauke und lassen fette Riffs raus.

RANDALE legen neben der abwechslungsreichen Musik auch besonderen Wert auf die Texte, welche gerade im Kindesalter einprägsam sein werden. Sprich: Es gibt immer eine schöne Message die verbreitet wird.
Der Band merkt man zudem deutlich an, dass sie ihr Handwerk verstehen. Die Instrumentalisten können einfach alles spielen, limitieren sich nicht selbst und variieren in den Songs ständig, so dass keine Langeweile aufkommt. Sänger Jochen Vahle überzeugt mit seiner variablen Stimme deutlich.

RANDALE spenden übrigens einen Teil der Einnahmen aus CD-Verkäufen an den besungenen Tierpark. Mit einem Kauf (preiswerte 12 Euro) investiert man folglich in einen guten Zweck. Und wer dann noch auf Combos wie BRUCE SPRINGSTEEN, DIE ÄRZTE und Co. steht, der findet vielleicht auch noch gefallen an der sympathischen Truppe.
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: