Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Spiders - Flash Point

Spiders

"Flash Point"
CD-Review, 3024 mal gelesen, 16.09.2012 Wertung 08/10
Spiders - Spiders

Spiders

"Spiders"
Vinyl-Review, 1771 mal gelesen, 31.03.2011 Wertung 07/10

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
die Retro-Rock-Senkrechtstarter live in Ludwigsburg 2014 Live-Review

Blues Pills

Gerade all diejenigen, die sich selbst nicht zu den überzeugtesten Anhängern der unaufhaltsam...
Vinyl-Review

Weekend Nights

Artikel veröffentlicht am 26.08.2012 | 1297 mal gelesen

Retro-Welle und kein Ende. Auch dem größten Ignoranten dürfte nicht entgangen sein, dass die Siebziger musikalisch wieder in aller Munde sind. Auch gerade im musikalischen Schmelztiegel Schweden erblicken immer mehr Bands das Licht, die sich einem Sound verschrieben haben, der zurück geht bis an die Anfänge des Hard Rock. Die SPIDERS sind eine solche Band.

Das Debütalbum “Flash Point” lässt noch ein wenig auf sich warten, aber als Appetizer gibt es nun die Single “Weekend Nights” zu hören, mit der sich die Band das erste Mal einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert. Die Mischung der SPIDERS kann sich – soweit man das bei einer Single sagen kann – hören lassen. Blues und Rock stehen sich gegenüber und die Grenze zum Hard Rock ist schwimmend, wobei sich SPIDERS aber weniger an Bands wie BLACK SABBATH oder DEEP PURPLE orientieren. Wenn man überhaupt eine Größe heranziehen will, dann am ehesten noch LED ZEPPELIN. Die Riffs von ex-WITCHCRAFT Gitarrist John Hoyles sind gleichermaßen melodisch wie hart und die charismatische Stimme seiner Frau Ann-Sofie thront über dem Ganzen. Hier stimmt die Mischung und sowohl “Weekend Nights” als auch die B-Seite “Lies” (eine gelungene Coverversion von THE STROLLERS) sind gute Rocksongs, die den Hörer durchaus zu packen wissen.

Im Gegensatz zu so manch anderer Retroband, verstehen es die SPIDERS das Flair der siebziger Jahre authentisch zu konservieren, was man zudem auch gut am schlichten Artwork erkenne kann. Für eine erste Bestandsaufnahme ist die 7”-Single sicherlich eine gute Sache und es hat mit der Aufmerksamkeit ja auch funktioniert. Jetzt warte ich gespannt auf “Flash Point” und hoffe, dass die Band auch auf Albumdistanz zu überzeugen weiß. Retro-Fans sollten sich die SPIDERS aber auf den Merkzettel schreiben und die gelungene Single abgreifen.


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: