Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Wishbone Ash - Elegant Stealth

Wishbone Ash

"Elegant Stealth"
CD-Review, 1204 mal gelesen, 07.01.2012 Wertung 07/10
Wishbone Ash - Argus-Then Again Live

Wishbone Ash

"Argus-Then Again Live"
CD-Review, 2342 mal gelesen, 17.01.2009

Metal.de auf Facebook
Ähnliche Artikel
DVD-Review

40th Anniversary - Live In London

Artikel veröffentlicht am 16.11.2009 | 2847 mal gelesen

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass auch eingeschworene Legenden wie die britische Rock-Combo WISHBONE ASH, auch bekannt als THE ASH, auch nach vier Dekaden und dutzenden an Studio-, Live- und DVD-Veröffentlichungen noch immer am Start sind. Genau vor vierzig Jahren ist die Ur-Besetzung damals aus dem harten englischen Boden gestampft worden und trotzdem hat die Band auch 2009 noch keine Spur ihres damaligen Esprits verloren. Mit "40th Anniversary" machen sich die alten Haudegen sich selbst und ihren Fans ein großes Geschenk und werfen den Mitschnitt eines Auftritts im Shepherds Bush Empire in London auf den Markt. Das Teil gibt es aber nicht nur in Form einer DVD, sondern kann auch in der reinen akustischen Form erworben werden.

Hierbei handelt es sich aber auch um den visuellen Akt und natürlich soll und darf man nach dieser langen Karriere gespannt sein, was WISHBONE ASH noch so zu liefern haben. Nach mehrfachen Durchläufen kann sich der geneigte Fan aber entspannt zurücklehnen. Bandboss Andy Powell, der die Gitarre und die Vocals übernimmt, und seine drei Mitstreiter in Form von Muddy Manninen an der zweiten Gitarre, Bob Skeat am Bass und Joseph Crabtree hinter den Trommeln, liefern nämlich einen absolut gelungenen Gig ab, den ich in dieser Form wahrhaftig nicht erwartet hätte. WISHBONE ASH spielen sich in gewohnt und auch betont ruhiger Manier durch ein grandioses Best-Of-Set, das zweifelsfrei ihresgleichen sucht. Vom überragenden "Way Of The World" bis hin zum genialen "Everybody Needs A Friend" und dem knackigen "Cell Of Fame" wird das ganze musikalische Spektrum des umfangreichen Backkataloges abgedeckt. Als zusätzliche Überraschung geben auch die ehemaligen Mitglieder Ben Granfelt, Mark Birch und Mervyn Spence ein Stelldichein der vielfältigen Besetzung und übernehmen bei einigen Songs Gesang bzw. Gitarre.

"40 Anniversary - Live In London" kann sich außerdem durch grandiose Kamerafahrten auszeichnen, auch wenn man hier schnelle Schnitt und übertriebene Effekte vergeblich sucht. Die visuelle sowie akustische Qualität des Mitschnitts ist außerordentlich gut gelungen, auch wenn so manchem Song etwas an Langatmigkeit anhaftet. Durch die fehlenden Einlagen werden die siebzehn Titel nämlich sehr spärlich heruntergespielt, was der Grundatmosphäre zwar keinen wirklichen Abbruch tut, für den Zuschauer zuhause vor dem Fernseher wäre etwas mehr aber sicherlich unterhaltender gewesen. Trotz der guten Songauswahl und der "eigentlich" gelungenen Umsetzung muss ich leider das Londoner Publikum als großen Kritikpunkt an dieser Stelle anbringen. Möglicherweise liegt es an der mangelnden Betätigung der Band, aber die Zuschauer spielen bei diesem Konzert die absolute Nebenrolle. Wenig Interaktion, spärlicher Applaus, ein meist still stehendes Publikum - meiner Meinung ist das einer Rockband wie WISHBONE ASH nicht wirklich würdig! Im Nachhinein fällt lamentieren aber bekanntlich leicht und deswegen lassen wir es auch gut sein...

WISHBONE ASH liefern auf alle Fälle eine überzeugende DVD ab, die noch zusätzlich mit einem fast einstündigen Roadmovie ausgestattet ist, der ein wenig über das Leben der Rocker verrät. Trotz toller Songs und einer nach wie vor jung gebliebenen Band, darf die etwas langatmige Stimmung in der Londoner Halle nicht vergessen werden. "40th Anniversary" ist aber trotzdem ein großartiger Output geworden, den man sich von solch langgedienten Bands immer wieder wünscht!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: