Der viel zu späte
Jahresrückblick 2017

Special

Oktober 2017

So reaktionär MARILYN MANSON in Bezug auf Popmusiker auch reagieren mag, so kurzen Prozess macht er dann auch, als die #metoo-Debatte im Oktober 2017 auch über die Metalszene hinwegrollt. So wird auch Manson-Bassist Twiggy Ramirez von seiner Ex-Freundin Jessicka Addams des Missbrauchs und der Vergewaltigung bezichtigt. Manson, den selbst eine Freundschaft mit Addams verbindet, entlässt den Beschuldigten daraufhin aus seiner Band. Ramirez war unter anderem auch Mitglied von NINE INCH NAILS und A PERFECT CIRCLE.

Am 2. Oktober stirbt TOM PETTY an einer versehentlichen Überdosis Schmerzmittel – er hatte die bisherige Tour mit gebrochener Hüfte gespielt. Warum tun Musiker sich so etwas an? Wir wissen es nicht. Doch wir wissen, dass die US-amerikanische Rockmusik einen ihrer größten Songwriter verloren hat.

Martin Eric Ain stirbt mit 50

Doch noch im selben Monat holt Gevatter Tod erneut zum Schlag aus und diesmal trifft es die Metalszene in ihren Grundfesten: Martin Eric Ain, bürgerlich Martin Stricker, stirbt im Alter von 50 Jahren an einem Herzinfarkt. Mit seinen Beteiligungen an den legendären Schweizer Bands HELLHAMMER und CELTIC FROST gilt Ain gemeinsam mit Thomas Gabriel Fischer als stilprägender Protagonist extremer Metal-Spielarten. Fischer würdigt seinen Ex-Kollegen mit einem äußerst emotionalen Statement: “Unsere Beziehung war sehr komplex und definitiv nicht frei von Konflikten, aber Martins Leben und meines waren sehr eng miteinander verbunden, seitdem wir uns 1983 kennenlernten.

Tatsächlich erhört der Herr aber noch Gebete und schenkt uns zum Ende des Monats das wohl beste DREAM THEATER-Album seit Jahren. Bloß erscheint es diesmal unter dem Namen SONS OF APOLLO.

Seiten in diesem Artikel

12345678910111213
31.01.2018

Ja, weißt du … das ist vielleicht … deine Meinung, Mann.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29611 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Der viel zu späte - Jahresrückblick 2017

  1. Sane sagt:

    Viel zu spät, aber sehr gut!
    Was besonders auffällt, 2017 sind sie gestorben wie die Fliegen.hoffen wir mal auf ein besseres 2018.
    Was ist jetzt eigentlich mit dem ultralangsamen doomspecial? 😉

    1. Alex Klug sagt:

      Ich mache Druck – jetzt. Danke!

      1. Sane sagt:

        Danke auch!
        Bin schon gespannt was ihr da auskramt.

  2. Arkadash sagt:

    Schöner Jahresrückblick! Leider wird nahezu keine einzige Band angesprochen die mich interssiert, aber das ist letztlich Geschmacksache. ;))