Deserted Fear
metal.de präsentiert: Das komplette neue Album "Kingdom Of Worms" bei uns im Stream

Special

Deserted Fear

Am kommenden Freitag, 24.10.2014, erscheint mit “Kingdom Of Worms” das neue Album der thüringischen Death Metaller DESERTED FEAR. Ab sofort könnt ihr bei uns bis zur Veröffentlichung der Platte das komplette Album im Stream hören. Wir wünschen viel Vergnügen:

Mist, hier tut was nicht.Whoops! Hier sollte eigentlich ein Video- oder Audio-embed erscheinen. ...

“Kingdom Of Worms” ist nach “My Empire” (2012) das zweite Album von DESERTED FEAR und erscheint wie schon das Debüt der Band auf F.D.A. Rekotz.

Deserted Fear

“Kingdom Of Worms” direkt bei DESERTED FEAR vorbestellen
“Kingdom Of Worms” im Onlineshop von F.D.A. Rekotz vorbestellen

Galerie mit 9 Bildern: Deserted Fear - Summer Breeze 2013
20.10.2014

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28126 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Deserted Fear - metal.de präsentiert: Das komplette neue Album "Kingdom Of Worms" bei uns im Stream

  1. Lord Fuck sagt:

    Im Prinzip nur aufgesetzte Poserkacke! Dieser ganze zum x-mal aufgewärmte Pseudo-Oldschool-Kram nervt nur noch gewaltig. Spielerisch sicher Top, aber absolut arrogante Fatzken, ohne ernstzunehmenden Background!

  2. alex sagt:

    Oha, hat da ein werter Herr Fuck vielleicht schlecht gef***… lassen wir das. Ehrlich gesagt ist das hier tatsächlich im Gegensatz zum hervorragenden Debüt ein wenig lahm, aufgewärmt und zu sehr auf Nummer sicher, aber wo sind die Jungens denn bitte arrogant, woran ist das festgemacht ? ( ich hab sie schon ein paar mal live gesehen und da haben die jedes mal überaus gerockt und waren sehr sympathisch). Und was ist denn bitte ein ernstzunehmender Background ?

    6.5 – 7/10 by the way… das Debüt hätte ich ebenfalls mit 9 bewertet, einfach weil es 9 mal auf die fresse gab… hier gibts vll nur noch 5 mal auf die fresse und der rest ist schlicht “in ordnung”