Die 10 ...
Zehn Songs für Eure Halloween-Party

Special

 

Für viele Metalheads ist das ganze Jahr über Halloween, trotzdem wollen wir Euch passend am 31. Oktober, kurz vor der Geisterstunde, eine satte Ladung Musik liefern, die Ihr auf Eurer Grusel-Sause rauf- und runterspielen könnt. Oder Ihr lehnt Euch ganz allein zurück, setzt Euch einen Kürbis (Achtung: Vorher aushöhlen!) auf den Kopf, futtert Süßigkeiten und lauscht der abwechslungsreichen Samhain-Playlist, die Eckart Maronde und André Gabriel für Euch zusammengestellt haben. Happy Halloween!

Galerie mit 34 Bildern: HELLOWEEN - Rockharz Open Air 2014Galerie mit 10 Bildern: King Diamond - Rock Hard Festival 2013Galerie mit 10 Bildern: Majesty - Rockharz Open Air 2015Galerie mit 11 Bildern: Mastodon auf dem Summer Breeze Open Air 2016Galerie mit 11 Bildern: Cradle Of Filth - Rockharz Open Air 2015

Seiten in diesem Artikel

1234567891011

30.10.2016

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28256 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Majesty auf Tour

02.03.17metal.de präsentiertBattle Beast - Bringer Of Pain Tour 2017Battle Beast und Majesty7er Club, Mannheim
03.03.17metal.de präsentiertBattle Beast - Bringer Of Pain Tour 2017Battle Beast und MajestyTurock, Essen
04.03.17metal.de präsentiertBattle Beast - Bringer Of Pain Tour 2017Battle Beast und MajestyHellraiser, Leipzig
Alle Konzerte von Majesty anzeigen »

1 Kommentar zu Die 10 ... - Zehn Songs für Eure Halloween-Party

  1. Nylonatathep sagt:

    Schon interessant, welch Evolution man als Metalhead so durchmacht. Power Metal (vorallem Freedom Call und Rhapsody) war damals meine Einstiegsdroge, doch heute kann ich diesem “Happy Metal” gar nichts mehr abgewinnen. Ich weiß auch gar nicht mehr was danach kam. Nur: Mit allem anderen als cleanem Gesang konnte ich gar nichts anfangen.
    Doch man wollte was neues und so hörte man sich in brachialerem Gesang ein. Ensiferum war dann die nächste Droge und das über einem ziemlich langen Zeitraum.
    Doch in meiner längsten Suchtphase, habe ich mir Cradle of Filth in die Ader geschossen. Das waren Jahre, in denen ich mir fast nichts anderes in die Birne gedrückt habe. Und es war pures Heroin.
    Und Black Metal habe ich verachtet. Dummes Gekloppe ohne Sinn und Verstand, das sich auch noch scheiße anhört. Warum zum Teufel die drecks Produktionen mit ihrem Lo-Fi Sound?

    Und heute?
    Schwarz ist das neue Weiss. Endlich habe ich alle BM-Klassiker in meiner Sammlung. Mehr, mehr, mehr. Scheiß Droge. Bin total auf BM hängen geblieben und ich muss sagen, es ist gut so! [5 Euro fürs Phrasenschwein]