Jahrespoll 2012
Rückblick der Redaktion auf 2012

Special

Florian Schörg

15 Album-Highlights:

THRESHOLD – March Of Progress
SIGUR RÓS – Valtari
SONATA ARCTICA – Stones Grow Her Name
ORDEN OGAN – To The End
KAMELOT – Silverthorn
CAPUD DRACONIS – Musica Aetatis
SKÁLMÖLD – Börn Loka
ELUVEITIE – Helvetios
HEADSPACE – I Am Anonymous
HOWARD SHORE – The Hobbit – An Unexpected Journey (Soundtrack)
SABATON – Carolus Rex
ETHEREAL ARCHITECT – Monolith
AMY MACDONALD – Life In A Beautiful Light
ARJEN ANTHONY LUCASSEN – Lost In The New Real
WINTERSTORM – Kings Will Fall

Album-Enttäuschungen:

BLACK ABYSS – Possessed (ein gutes Album, aber ich hatte mir irgendwie noch mehr erhofft)
LUCA TURILLI’S RHAPSODY – Ascending To Infinity (weniger wäre manchmal wirklich mehr)
TENACIOUS D – Rize Of The Fenix (zweieinhalb gute Lieder sind einfach zu wenig)
RAGE – 21 (ist bei den Jungs inzwischen endgültig die Luft raus?)

Beste Re-Releases:

Die “Definitive Edition”-Reihe von THRESHOLD

Beste Newcomer:

STANDING OVATION – The Antikythera Mechanism

Kein Metal, trotzdem leider geil:

ÚTIDÚR und ÁRSTÍÐIR

Interview-Highlight:

Das mehr als einstündige Telefonat mit Hansi Kürsch (BLIND GUARDIAN)

Live-Sternstunden:

BLIND GUARDIAN (Rock am Härtsfeldsee)
SONATA ARCTICA (LKA Longhorn / Stuttgart)
ICED EARTH (Rockfabrik / Ludwigsburg)

Bestes Festival:

“Rock am Härtsfeldsee” und “Summer-Breeze” in diesem Jahr gleichauf, “Bang Your Head!!!” dicht dahinter

Kino-Highlights 2012:

Der Hobbit – Eine unerwartete Reise (hoffentlich setzt sich der HFR-Standard durch)
Iron Sky (herrlich trashig, genial-stimmige Designs)
Prometheus (für Schwächen bei der Story und skurrile Tentakelporno-Szenen entschädigen die großartigen Landschaften, das Design und die Reminiszenzen an den ersten “Alien”-Film)

Das Gamer-Nerd-Herz freut sich über…

…das DSA-Point&Click-Adventure “Satinavs Ketten” und das Remake des Klassikers “XCOM – Enemy Unknown”

Buch-Entdeckung:

Timur Vermes, “Er Ist Wieder Da” (und dazu auch das von Christoph Maria Herbst gelesene Hörbuch!)

Arschlöcher des Jahres:

Prügelknabe Selim Lemouchi

Persönlichkeit des Jahres:

Wieder einmal mein Frauchen, das seltsamerweise noch immer nicht die Schnauze voll von mir hat

Hoffnung für 2013:

Eigentlich kann es gerne so weitergehen wie 2012, nur die Forschung darf gerne noch ein paar mehr Ergebnisse abwerfen…

Seiten in diesem Artikel

12345678910111213141516171819202122
31.12.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27862 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Jahrespoll 2012 - Rückblick der Redaktion auf 2012

  1. alterNölsack sagt:

    Sauber! ^^

  2. CallHimNames sagt:

    @Christoph Meul, eine schöne Liste, aber hörst du wirklich Bands die mal bei No Colours Records waren – DEM deutschen NSBM-Label (The Flight Of Sleipnir)? Das weißt du wahrscheinlich selbst, aber nach diesem Jahr immerhin bedenklich. Ansonsten: Danke für die guten Listen, war einiges neues und mich bereicherndes dabei.

  3. Bastian sagt:

    Dimmu Borgir waren auch mal bei No Colours…