Jahrespoll 2012
Rückblick der Redaktion auf 2012

Special

Jahrespoll 2012

Hört man sich unter Lesern und Kollegen ein bisschen um, dann stellt man schnell fest, dass das Musikjahr 2012 höchst unterschiedlich bewertet wird. Die Aussagen reichen von “das beste Jahr seit einer Dekade” bis zu “kein Vergleich zu 2011”. Ein Blick in unseren redaktionsinternen Jahrespoll zeigt jedoch, dass 2012 zumindest sehr vielseitig war und jeder Redakteur seine eigenen, ganz persönlichen Highlights hatte. Und auch abseits von der Welt des harten Rock gab es Erfreuliches, Spannendes und Ärgerliches, an das wir uns an dieser Stelle noch einmal erinnern. Und wir hoffen natürlich genauso wie Ihr, dass 2013 die Erwartungen erfüllen wird. Und das bitteschön in jeglicher Hinsicht.

Euer Team von metal.de


Jost Frommhold

Bastian Voigtländer

Christoph Meul

Eckart Maronde

Falk Wehmeier

Florian Hefft

Frederik Pankalla

Jan Wischkowski

Andrea Friedrich

Patrick Olbrich

Saskia Pompe

Matthias Olejnik

Stephan Möller

Walter Scheurer

Florian Schörg

Anton Kostudis

David Gregori

Fabian Just

Heiko Eschenbach

Jens Pohl

Eugen Lyubavskyy

Seiten in diesem Artikel

12345678910111213141516171819202122
31.12.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28103 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Jahrespoll 2012 - Rückblick der Redaktion auf 2012

  1. alterNölsack sagt:

    Sauber! ^^

  2. CallHimNames sagt:

    @Christoph Meul, eine schöne Liste, aber hörst du wirklich Bands die mal bei No Colours Records waren – DEM deutschen NSBM-Label (The Flight Of Sleipnir)? Das weißt du wahrscheinlich selbst, aber nach diesem Jahr immerhin bedenklich. Ansonsten: Danke für die guten Listen, war einiges neues und mich bereicherndes dabei.

  3. Bastian sagt:

    Dimmu Borgir waren auch mal bei No Colours…