Kreator
Violent Evolution - Die Geschichte von Kreator

Special

Kreator

Über 25 Jahre Bandbestehen haben die Essener Thrash Metal-Urgesteine von KREATOR bereits auf dem Buckel. Zwölf Alben, zahlreiche Singles, Best Ofs, Videos und DVDs hat die Band seitdem veröffentlicht und zudem auf unzähligen Touren und diversen Konzerten nahezu die ganze Welt bereist. Kein Wunder also, dass KREATOR so einiges zu erzählen haben und wer sich für die Geschichte dieser Band interessiert, dem sei nun geholfen: Mit “Violent Evolution – Die Geschichte von Kreator” erscheint dieser Tage das erste Buch über das Essener Quartett, verfasst von Hilmar Bender.

Kreator

Und einen besseren Autor hätten sich KREATOR für ihre Biographie kaum wünschen können. Bender wurde im Ruhrpott geboren, nur zwei Jahre nach Bandleader Mille Petrozza, besucht mit diesem über Jahre dieselben Konzerte, die beiden lernen sich jedoch in dieser Zeit nicht kennen. Seit Jahrzehnten schreibt Bender für Magazine, Blogs und Fanzines über Musik, mit “Die Schönheit der Chance – Tage mit Tomte auf Tour” veröffentlichte er auch bereits ein Buch über eine Band.

Doch der Begriff Autor trifft es im vorliegenden Falle nicht so recht, denn Hilmar Bender fungiert bei “Violent Evolution – Die Geschichte von Kreator” eher als Moderator und umrahmt die vielen gesammelten Zitate, Anekdoten und Kommentare der Bandmitglieder und zahlreicher weiterer Zeitzeugen, die den Kern des Buches ausmachen, leitet zwischen den einzelnen Themen und betrachteten Epochen der Bandgeschichte über, kommentiert jedoch selten, sondern berichtet stets nüchtern und mit einer gewissen sachlichen Distanz. Dadurch driftet “Violent Evolution” nie zu einer Lobeshymne über die glorreichen KREATOR und ihre Heldentaten ab, sondern wahrt sich stets den Charakter einer informativen Reportage.

DKreatoroch zum Inhalt von “Violent Evolution – Die Geschichte von KREATOR”. Wie bereits erwähnt, bilden den Kern der Biographie Zitate der momentanen Band Mitglieder, doch auch ehemalige KREATOR-Musiker sowie Techniker, Produzenten, Manager der Band und viele weitere kommen zu Wort, sodass die Perspektive innerhalb/außerhalb der Band stetig wechselt, was für einen angenehmen Kontrast beim Lesen der Biographie sorgt. In Augenschein genommen wird dabei der komplette Werdegang der Band, angefangen bei den ersten musikalischen Gehversuchen, der Suche nach Musikern und einem Proberaum, sogar der Schwierigkeiten beim Koordinieren von Schule, Zivil- oder Wehrdienst mit der Band, über die immer länger werdenden Touren in immer größer werdenden Sälen vor einem stetig wachsenden Publikum, die Entstehungsprozesse und Veröffentlichungen der einzelnen Platten, bis hin zur Aufnahme des aktuellen Albums “Hordes Of Chaos” und der Show der Band beim Rock Hard Festival 2010. Die Erzählungen und Anekdoten sind größtenteils spannend, häufig witzig und vor allem sehr sympathisch, was stets zum Weiterlesen animiert und keine Langeweile aufkommen lässt. Schade nur, dass Bandleader Mille selbst relativ selten seinen Senf zu der Geschichte seiner Band abgibt und lediglich hier und da eher zukunftsorienterte Kommentare beisteuert, kaum Revue passieren lässt.

Weiterhin ist kritisch anzumerken, dass man beim Lesen häufig das Gefühl bekommt, der Autor verliert das Wesentliche aus den Augen, lässt teilweise sogar den roten Faden ein wenig verloren gehen. Recht ziellos und fast etwas aus dem Zusammenhang gerissen werden einige Storys in das Buch eingegliedert, detailliert wird auf Hintergrundinformationen oder Nebenstränge der Geschichte KREATORs eingegangen, die Entwicklung der Band selbst kommt ab und an sogar zu kurz. Denn obwohl jedes Album, jede bedeutende Tour irgendwo erwähnt wird, bekommt der Leser teilweise gar nicht so recht mit, wo KREATOR gerade eigentlich stehen, wie bekannt sie sind, welche Erfolge ihnen welches Album oder welchen Show konkret eingebracht hat – die eigentliche “Violent Evolution” rückt zu häufig aus dem Fokus heraus.

Das tut dem Lesevergnügen jedoch nicht zu großen Abbruch, “Violent Evolution – Die Geschichte von Kreator” macht Spaß, liest sich flüssig und bietet eine Fülle von Informationen, die jedem KREATOR-Fan das Herz aufgehen lassen wird. Eine Fotoreihe mit Aufnahmen aus allen Epochen der Bandgeschichte und eine umfassende Aufstellung aller (!) KREATOR-Konzerte sorgen außerdem für die nötige Auflockerung. Alles in allem kann ich also jedem Fan der Band das Buch empfehlen – trotz Schönheitsfehlern.

Galerie mit 14 Bildern: Out & Loud Festival 2016 - Samstag
27.03.2011

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27629 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kreator auf Tour

02.02.17metal.de präsentiertKreator - Europatour 2017Kreator, Sepultura, Soilwork und Aborted013, Tilburg
03.02.17metal.de präsentiertKreator - Europatour 2017Kreator, Sepultura, Soilwork und AbortedTonhalle, München
04.02.17metal.de präsentiertKreator - Europatour 2017Kreator, Sepultura, Soilwork und AbortedMehr! Theater, Hamburg
Alle Konzerte von Kreator anzeigen »

Sag Deine Meinung!