Neaera
Musiker Blog - Neaera Teil 3

Special

Neaera

Studio 2012: Gefangen in Bad Kösen!

Neaera

Tja Leute, so leid es mir auch tut: Unser Bass-Benni ist momentan im Urlaub (der feine Herr!), also bekommt ihr einen weiteren Blogbeitrag von mir vor den Latz geknallt, harharhar.

Und auch dieses Mal werdet ihr euch zu Recht fragen:
“Wie lange dürfen diese Dschungelcampanwärter des Metals noch ihren geistigen Blödsinn zum Besten geben?”
Wie dem auch sei, ich zieh hier mein Programm durch, so wie wir damals unseren Auftritt als Co-Headliner bei der Release Show der Blackmetalinstitution BELPHEGOR…allerdings mit dem Vorteil, dass ich diesmal eure Mittelfinger nicht sehe 😉
Irgendwie wollte der Funke bei dem Konzert, milde gesagt, nicht so richtig überspringen.
Der Veranstalter wurde vermutlich noch am selben Abend von der wütenden Meute mit Fackeln durchs Dorf gejagt.

Aber ich schweife ab 😉 …
Nun,zur Zeit befinden wir uns mitten im Aufnahmeprozess zu unserem neuen, mittlerweile 6ten Album.
Erfahrungsgemäß gehören Studioarbeiten  nicht unbedingt zu den Lieblingsbeschäftigungen
einer Band, aber ich muss an dieser Stelle ganz ehrlich sagen:
Dieses Mal ist alles anderes!
Dieses Mal läuft es, nun wie drücke ich es am besten aus , einfach…. noch beschissener als sonst !

Aber schön der Reihe nach:
Nachdem meine werten Bandkollegen in Rekordzeit und ohne nennenswerte Patzer ihre Instrumente eingespielt haben und sich alle bereits jubelnd in den Armen lagen, verdunkelten sich schlagartig die Wolken über dem  pulsierenden Kurort Bad Kösen.

Was war geschehen? Ist die Salzwassertherme mitsamt Omis ausgelaufen oder ist gar jemand beim Aufguss in der finnischen Sauna explodiert? 

Nicht ganz… wobei die Vorstellung mit der Sauna der Situation vielleicht am nächsten kommt.
Die Jungs haben nämlich mit einer Sache (mal wieder) nicht gerechnet: Mit der Zuverlässigkeit meiner Unzuverlässigkeit.
Denn wenn ich alter Jammerlappen neben dem Fliegen (ihr erinnert euch 😉 ) eine Sache hasse, dann sind das die Gesangsaufnahmen.
Nun sollte man aber fairer Weise dazu sagen, dass die Umstände denkbar cool sind. Wir arbeiten mit unserem Freund und Produzenten Ali Dietz in seinem neuen, wirklich schicken Studio und der junge Mann tut sein Bestes, uns bzw. mich bei Laune zu halten.
Gut, Bad Kösen ist nicht unbedingt” the place to be”, aber schön ist es hier alle Mal.
Außerdem hatte Ali mir dieses Mal versprochen, mich nicht wieder in der Gesangskabine einzusperren. Im alten Studio konnte er mich von außen einschließen und ließ mich trotz dringender Notdurft nicht eher raus, bis der jeweilige Part eingesungen wurde. Kein Witz.  Hört sich für euch wahrscheinlich an wie eine herbeigezogene Geschichte… ich aber träume noch heute davon!

Nun denn..so weit, so schlecht.
Ich trete also in den Aufnahmeraum und brülle rum, als gäbe es keinen Morgen. Nachdem ich den  ersten “take” anhöre, gäbe es auch besser keinen nächsten Morgen.
Ich fühle ich mich schlagartig wie ein Fremdschäm-Zuschauer der verschiedenen Casting-Shows, bei denen man sich sagt: “Alter, da hilft dir deine pseudo-traurige Vorgeschichte jetzt auch nicht weiter!”

Obwohl…als ich damals als 10 Jähriger 500 Kilo gewogen habe, da wurde ich in der Schule immer ….ach egal..hilft ja doch nichts.

Selbst unser Produzent Ali Dietz, der Dieter Bohlen der metallischen Töne, lässt sich nicht von meinem tiefen Ausschnitt betören und haucht ein einfühlsames: “Das war scheiße” hinter seiner Panzerverglasung ins Mikro. Klasse, geht ja gut los!

Jedenfalls probieren wir daraufhin schätzungsweise 3 Stunden an dem ersten Song herum und immerhin gelingt es mir an diesem Tage, Ali von einem “Das war scheiße” zu einem “Das war nix” zu bewegen. Na also!… damit lässt sich doch arbeiten!
Ja, man freut sich in so einer Situation über jeden noch so kleinen Strohhalm, an den man sich klammern kann.
In den “Recall” bin also bislang nicht gekommen, maximal in den Zusammenschnitt der 10 größten Vollhonks.

Diese Woche startet dann der nächste Versuch, ich freu mich schon! Argh !

Wer auf dem Laufenden bleiben will, ob ich es in die Mottoshows schaffe, oder wie es lange es  dauert, bis ein Produzent vor Wut in den Computer beißt, dem sei an dieser Stelle unsere Facebook Seite ans  Herz gelegt (facebook.com/neaeraofficial) !

Cheers, euer  Metal-Menderez

Galerie mit 53 Bildern: Neaera - With Full Force 2012
20.02.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27639 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sag Deine Meinung!