Supreme Chaos Records
10-Jahres-Special

Special

Supreme Chaos Records

Die kleine schwäbische Stadt Ludwigsburg dürfte den meisten Metalheads durch die Rockfabrik, also einen Discokomplex innerhalb eines Industriegebäudes, ein Begriff sein. Aber nicht nur für die Partygänger ist hier so manches geboten, denn gut versteckt in der Nähe des Bahnhofs haben hier SUPREME CHAOS RECORDS, kurz SCR, ihren Sitz. Das kleine aber feine Plattenlabel bietet nun bereits seit dem Jahre 2001 Bands ein Heim. Als wäre diese Arbeit nicht schon genug, führen Chef Robby Beyer (hier dazu im Interview) und Kollege Maik Wawra seit diesem Jahr auch noch einen Laden, welcher besonders für Sammler sicherlich das ein oder andere Highlight bereithalten dürfte. Grund genug für uns, zum 10. Geburtstag mal vorbei zu schauen.

Als wir Anfang Dezember in Ludwigsburg eintreffen, macht sich auf den Straßen schon das vorweihnachtliche Geschehen breit. Aber nicht nur auf den Weihnachtsmärkten herrscht geselliges Treiben, auch Labelboss Robby ist an diesem Samstagnachmittag gut eingespannt, müssen doch noch einige Pakete pünktlich zum Fest ausgeliefert werden. Dabei legt der Chef selbst Hand an und macht persönlich möglichst viele Lieferungen abholbereit. In seinem ca. 50 qm großen Laden stapeln sich die Pakete und man merkt, dass der werte Herr grade doch ein wenig im Stress ist. Aber das hält den sympathischen Chef nicht davon ab, mit seinen Kunden einen kleinen Plausch zu halten und den ein oder anderen Witz zu reißen. Man merkt halt zu jeder Zeit, wie viel Herzblut in diesem Unternehmen steckt.

Supreme Chaos Records

Also lassen wir ihn mal in Ruhe arbeiten und schauen uns währenddessen einmal ein wenig um. Beim aufmerksamen Durchstöbern des SCR-Shops stößt man unweigerlich auf wahre Perlen. Seien es die streng limitierten Vinyl-Auflagen von CELTIC FROSTs Meisterwerk “Monotheist“ oder THE OCEANs “ Heliocentric – Anthropocentric“ Box, als Musikliebhaber bekommt man hier auf alle Fälle glänzende Augen. Natürlich darf auch das labeleigene Merchandise nicht fehlen und so gibt es natürlich eine Menge Shirts und CDs zu Bands wie AGRYPNIE, DEAD EYE SLEEPER oder KARKADAN.

Und hier merkt man auch sofort, welchen Kurs SCR verfolgen. Anstatt auf einfache CDs zu setzen, bietet das Label den Bands und Fans lieber schön aufgemachte Box-sets oder Vinyl-Auflagen, welche einfach einen optischen Mehrwert besitzen. Aber wie uns Robby im Interview versichert, ist genau das die Philosophie hinter SUPREME CHAOS RECORDS: Das Auge hört mit. Und genau diese Aussage wird beispielsweise mit der streng limitierten Auflage von AGRYPNIEs neustem Streich “Asche“ in blutrotem Vinyl und Gatefold unterstrichen. Daneben gibt es schön aufgemachte Digipacks zum Soloprojekt von Kristian “Kohle“ Kohlmannslehner, ANOTHER PERFECT DAY. Ebenso haben auch HATESPHERE eine Splatter-Vinyl spendiert bekommen, welche SCR vom eigentlichen Label Napalm Records lizensieren ließ.

Supreme Chaos Records

Generell lassen SUPREME CHAOS RECORDS ihren Bands eine Menge Freiheiten bei der Realisierung ihrer Musik und deren Umsetzung. Von so genannten Knebelverträgen kann hier keine Rede sein. So können die Bands sehr viele Entscheidungen gemeinsam mit Robby und Maik treffen, anstatt einfach nur fertige Lösungen vorgesetzt zu bekommen. Das gilt sowohl für die optische Aufbereitung der fertigen Werke, als auch bei der Gestaltung des Merchandise oder der Tourplanung.
Am späteren Nachmittag wird es dann auch nichts mit Freizeit, denn direkt nach Ladenschluss steht für Robby auch gleich der nächste Punkt der Tagesordnung an. In Stuttgart wurde er für einen Nachwuchs-Band-Contest als Jurymitglied engagiert. Mit den Worten “Ich mach jetzt einen auf Bohlen!“, gehts für den über zwei Meter großen Herren auch schon los. Die Expedition ”Bohlen” wird sich letztendlich bis spät in die Nacht hineinziehen. Aber wie wir im Nachhinein erfahren, hat es sich sehr wohl gelohnt, schwärmt er doch von einer nicht weiter benannten Schülerband, welche den 70er Rock hochleben lassen und damit sehr erfolgreich die Konkurrenz weit hinter sich lassen konnten.

Die Freizeit kommt natürlich bei so vielen Aufgaben etwas zu kurz, da ständig Arbeiten für das Label oder den Shop anliegen. Und als wäre das nicht genug,  veranstaltet man über METAL NIGHTS Stuttgart auch noch Konzerte oder gibt sich gelegentlich auch als DJ in der Rockfabrik Ludwigsburg die Ehre. Nebenbei muss natürlich auch noch der Lebensunterhalt verdient werden. So wundert es auch nicht, dass Robby tagsüber auch noch einen Full-Time-Job ausübt. Egal wie man die Sache betrachtet, SCR ist mit all seinen Aspekten und Aufgaben ein Label von Liebhabern für Liebhaber. Auch wenn es eine Menge Zeit und Nerven frisst und  Freizeit und Privatleben doch etwas auf der Strecke bleiben, Robby Beyer lebt seinen Traum. Auf die nächsten zehn Jahre SCR – Herzlichen Glückwunsch!

 

 

25.12.2011

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27741 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sag Deine Meinung!