Team

Philipp Gravenhorst

Schon ziemlich früh begeisterte ich mich für Rockmusik. So früh, dass ich mich nicht mal mehr an die Initialzündung erinnern kann. Später erzählte man mir, dass es eine KISS-DVD war. Nach dem Ansehen dieser DVD war ich vollkommen besessen von der Band, womit ich meinem Umfeld auch ziemlich schnell auf die Nerven ging. Als ich immer älter wurde, wollte ich dann mehr Bands für mich erschließen, härtere Musik entdecken. Über KISS kam ich dann auch schnell zu IRON MAIDEN. (Diese supporteten die Amerikaner auf ihrer "Unmasked"-Tour. Auf der legendären "Monsters Of Rock"-Tour acht Jahre später, war es genau umgekehrt.) Beim Einkaufen sah ich bei den Zeitschriften das erste Mal ein Metal-Magazin. Auf dem Cover war Eddie The Head höchstpersönlich abgebildet. Unnötig zu erwähnen, dass ich das Heft gekauft habe. Auch hier war ich schnell begeistert und mutierte logischerweise zum Metal-Besessenen.  Und ein Ende dieser Besessenheit ist auch nach 200 Alben und 40 Konzerten (diese Zahlen sind bestimmt schon längst überholt, wenn ihr das hier lest) nicht in Sicht.