Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Destruction - Spiritual Genocide

Destruction

"Spiritual Genocide"
CD-Review, 4231 mal gelesen, 22.11.2012 Wertung 08/10
Destruction - Day Of Reckoning

Destruction

"Day Of Reckoning"
CD-Review, 2974 mal gelesen, 04.02.2011 Wertung 09/10
Destruction - Savage Symphony - The History Of Annihilation

Destruction

"Savage Symphony - The History Of Annihilation"
DVD-Review, 3751 mal gelesen, 21.02.2010 Wertung 08/10
Destruction - The Curse Of The Antichrist - Live Agony

Destruction

"The Curse Of The Antichrist - Live Agony"
CD-Review, 2749 mal gelesen, 12.09.2009
Destruction - Metal Discharge

Destruction

"Metal Discharge"
CD-Review, 5908 mal gelesen, 18.09.2003 Wertung 07/10

Interviews der Band
Destruction
Interview mit Schmier zum neuen Album "Spiritual Genocide"
1885 mal gelesen, 19.11.2012
Destruction
Destruction
2971 mal gelesen, 30.08.2008
Destruction
Destruction
3539 mal gelesen, 22.09.2003

Specials der Band
News der Band

08.07.2014

Die deutsche Thrash-Szene ist in aller Metal-Welt bekannt und wenn man zu den ganz großen Namen kommt, ist einer ganz sicher dabei: DESTRUCTION....

07.11.2013

Nachdem sowohl das Christmas Metal Festival als auch das Heavy X-Mas Festival, bei denen DESTRUCTION spielen sollten, abgesagt wurden, werden...

01.12.2012

Die deutschen Thrash-Veteranen DESTRUCTION hatten sich zur Release-Party von "Spiritual Genocide" etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Am 24....

13.11.2012

Anlässlich ihres 30-jährigen Bandjubiläums und dem kommenden Jubiläumsalbum "Spiritual Genocide" (VÖ: 23.11.2012) haben die deutschen Thrasher von...

09.11.2012

Seit nunmehr 30 Jahren sind die deutschen Thrasher DESTRUCTION im Geschäft und so ein Jubiläum will natürlich ordentlich gefeiert werden. Das...


Live-Reviews der Band
Hellflame-Festival
9054 mal gelesen, 25.10.2014
Hellhoundz Of Doom And Thrash
4174 mal gelesen, 25.10.2014
"Hell Comes To Your Town"-Tour
5774 mal gelesen, 25.10.2014
Tattoo The Planet
5611 mal gelesen, 25.10.2014

Metal.de auf Facebook
CD-Review

D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.

Artikel veröffentlicht am 30.08.2008 | 6600 mal gelesen Es ist doch schön mit an zu hören, wenn sich alte Lieblinge nach einem Tief wieder fangen und mit einem starken Album zurückkommen. Nach dem eher mauen ”Metal Discharge“ ließ “Inventor Of Evil“ schon wieder Hoffnungen aufkeimen und nun ist es endlich wieder so weit. DESTRUCTION haben mit ”D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.“ den offiziellen ”The Antichrist“-Nachfolger abgeliefert!

Oder so ähnlich. Jedenfalls ist die neue Scheibe seit der Wiedervereinigung die stärkste nach “The Antichrist“. DESTRUCTION haben alles richtig gemacht. Sie gehen phasenweise zurück zu ihren Wurzeln, nehmen das Tempo hier und da aus den Songs und verlieren sich so nicht in sperrigen Prügeleien. Gleichzeitig haben sie viel Aufmerksamkeit auf die Melodien verwandt und trotzdem das progressivste Album seit ”Release From Agony“ herausgebracht.

Geht nicht? Doch. Songs wie “Last Desperate Scream“ oder “Vicious Circle – Seven Deadly Sins“ stinken nur so nach Old-School, bleiben im Ohr hängen, werden aber trotzdem nicht langweilig. Das liegt zum einen an dem nach wie vor absolut eigenständig tönenden Gitarrenspiel von Mike und zum anderen daran, dass DESTRUCTION zwar nicht 34 Riffs pro Song produzieren, aber dennoch Wert auf Abwechslung legen, welche sich durch die ständig variierenden Rhythmus- und Tempowechsel auszeichnet. “Urge (The Greed Of Gain)“ ist zum Beispiel so ein Song, der alle Trademarks enthält, die die Band schon seit 25 Jahren auszeichnet. Sehr aggressiv, mal schnell, mal gezügelter und im Refrain mit einem, für DESTRUCTION-Verhältnisse eher untypischen, melodischen Riff unterlegt. Hier und da findet man auch einige klassische Heavy-Metal-Elemente in den Stücken, die den Sound um eine Nuance erweitern, aber zu keiner Sekunde zu Lasten der Aggression und der Brutalität der Scheibe gehen. Wenn man sich zudem noch leisten kann einen der besten Songs der Scheibe (“No One Shall Survive“) ans Ende zu stellen, dürfte eigentlich klar sein, dass es sich bei „D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.“ um einen Volltreffer handelt.

Auch bei der Produktion haben DESTRUCTION alles richtig gemacht und fahren auf “D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.“ einen extrem fetten, brutalen Sound. Fans greifen die Scheibe eh ab und alle Thrasher sollten dies ebenfalls tun, denn die neue DESTRUCTION bietet die metallische Vollbedienung, nach der es dem Thrasher verlangt.
Kommentare
Kommentar schreiben Leserwertung: Wertung 10/10




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen:

melden Wertung 10/10 Deleted User | 19.10.2008 | 01:00 Uhr

Volltreffer trifft es eigentlich sehr gut! Die Band hat sich Mühe gegeben, vorallem mit Artwork, Texten und Zusammenhang. Die Produktion gefällt mir auch super, da sie sich von den (mir zu) klinischen Produktionen der letzten 2 Alben...  

xXx-Oimel-xXx
melden Wertung 09/10 xXx-Oimel-xXx | 23.01.2012 | 16:47 Uhr

Diese CD braucht ein paar Durchläufe bis sie zündet. Auf DEVOLUTION wurde das Tempo zum Teil stark gedrosselt & vermehrt auf eine düstere Atmosphäre gesetzt.
Die Produktion klingt schön warm & wartet mit einem ordentlichen Drumsound auf...