Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Reviews der Band
Ill Nino - Till Death, La Familia

Ill Nino

"Till Death, La Familia"
CD-Review, 2105 mal gelesen, 20.07.2014 Wertung 08/10
Ill Nino - Epidemia

Ill Nino

"Epidemia"
CD-Review, 2395 mal gelesen, 10.10.2012 Wertung 06/10
Ill Nino - Dead New World

Ill Nino

"Dead New World"
CD-Review, 4329 mal gelesen, 11.10.2010 Wertung 08/10
Ill Nino - Enigma

Ill Nino

"Enigma"
CD-Review, 6220 mal gelesen, 20.03.2008 Wertung 09/10
Ill Nino - One Nation Underground

Ill Nino

"One Nation Underground"
CD-Review, 7827 mal gelesen, 05.10.2005 Wertung 06/10

Interviews der Band
Ill Nino
Ill Nino
2763 mal gelesen, 11.09.2003
Ill Nino
Ill Nino
3395 mal gelesen, 31.10.2002

News der Band

05.11.2012

Zwei Jahre nach "Dead New World" sind die Latin Metal-Pioniere ILL NINO mit einem neuen Studioalbum zurück: "Epidemia" ist ab sofort im Handel. ...

30.11.2010

ILL NINO haben ein Video zu ihrem Song "Against The Wall" abgedreht, das ihr euch hier ansehen könnt: (Link). Der Song stammt vom aktuellen...

31.10.2010

Am 26. Oktober 2010 haben ILL NIÑO ihr neues Album "Dead New World" veröffentlicht. Nun wurde zum Videoclip von "Against The Wall"...

26.10.2010

Das neue ILL NIÑO-Album "Dead New World" wird heute, am 26. Oktober 2010, von Victory Records veröffentlicht und hier (Link) komplett...

30.09.2010

Das neue ILL NIÑO-Album "Dead New World" wird am 26. Oktober 2010 via Victory Records veröffentlicht. Nun wurde das Artwork...


Live-Reviews der Band
Ill Nino - European Tour 2011
6000 mal gelesen, 01.09.2014
Ill Nino
748 mal gelesen, 01.09.2014
01.09.2014
6603 mal gelesen, 01.09.2014

Metal.de auf Facebook
DVD-Review

Live From The Eye Of The Storm

Artikel veröffentlicht am 11.02.2005 | 5010 mal gelesen Ill Nino berichten live aus dem Auge des Sturmes. Spektakulär? Nein, denn dort ist es nahezu windstill. Und so lässt sich auch ungefähr die DVD einschätzen. Reicht es da wirklich, ein zwar gutes aber doch relativ aussageloses Konzert während der Tour mit Godsmack aufzuzeichnen? Hier merkt man, dass das Publikum sich zwar freut, Ill Nino zu sehen, doch sich noch mehr freuen würde, wenn Godsmack auf der Bühne stünde. Mit der (irgendwie typisch amerikanischen) Art der Kameraeinstellung und den Schnitten kann ich mich nicht anfreunden. Es wird lieber herumzappelnd eine Nahaufnahme der Bandmitglieder nach der anderen gezeigt, als dass auch mal Zuschauerreaktionen, ja auch mal die Interaktion zwischen Band und Fans von der Kamera eingefangen wird (gab es da eine?). So verkommt die Live Show mit einigen Ausnahmen zu einem mit mehr Aufwand inszenierten Videoshooting, um mal zu übertreiben. Die Songs werden präzise und gekonnt, aber recht hastig heruntergespielt. Da das Konzert das Kernstück der DVD ist, muss man doch fast schon von einem Armutszeugnis sprechen, wenn nach 9 Songs und 38 Minuten Schluss ist. Geschmackssache sind die Lieder von Ill Nino, die eine Mischung aus Härte und Melodie mit der Prise sündamerikanischer Klänge bieten, mich aber in den Melodieparts oft zu Tode langweilen. Und genauso Geschmackssache und wohl eher für die Diehard Fans sind die Bandinterviews, die zum Teil sehr belanglos sind und Tiefgründigkeit vermissen lassen. Das hätte genauso gut bei „Access All Area“ auf MTV laufen können. So kommt man mit zusätzlichen Videos (und einer Fotogalerie) auf knappe 2 Stunden – ohne wirklich mit Innovationen zu überraschen. Leider mal wieder ein wenig durchdachtes, halbgares Produkt im Musik-DVD Bereich. +++ Live Setlist: Te Amo... I Hate You, What Comes Around, I Am Loco, Cleansing, This Time's For Real, Unframed, How Can I Live, Unreal, Liar +++ Videos: What Comes Around, Unreal, God Save Us, This Time's For Real, How Can I Live
Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: