Bitte loggen Sie sich ein um einen Kommentar verfassen zu können.

Amazon-Empfehlung
Metal.de auf Facebook
CD-Review

Life Apocalypse

Artikel veröffentlicht am 23.07.2012 | 1281 mal gelesen

Auf den Lorbeeren für ihr Erstlingswerk "The Divine Equal" im letzten Jahr hat sich dieses Quartett keineswegs ausgeruht. Viel eher erhielt man dadurch einen zusätzlichen Motivationsschub, sodass dieser Tage bereits ein Nachfolger präsentiert werden kann.

Die aus Vancouver BC stammende Truppe rund um die Brüder Brian (Gitarre, Gesang) und Kyle (Gitarre) Gamblin kredenzt damit allerdings keineswegs einen Schnellschuss, sondern lässt uns erneut eine überaus gelungene Talentprobe vernehmen, die hinsichtlich der stilistischen Vielfalt erkennen lässt, weshalb man TITAN’S EVE bereits als Opener so unterschiedlicher Acts wie EXODUS oder ENSIFERUM gebucht hat, aber auch weshalb die Burschen in Bälde zusammen mit ANVIL in Kürze auf umfassende Tournee an der kanadischen Westküste gehen dürfen.

Als Basis ihres üppigen Soundkorsetts ist zwar immer noch ganz klar der Thrash Metal zu erkennen, doch das Quartett versteift sich keineswegs zu sehr darauf, diesen in purer Form der alten Meister zu kredenzen. Im Gegenteil, die Jungs scheinen aktuell auszuloten, wie weit man sich innerhalb der Genre-Grenzen bewegen darf und liefern eine sehr mächtige Mixtur ab.

So kommt es, dass sich in den teilweise hammerharten Songs neben markigen Refrains, die mitunter durchaus auch Stadion-Rock-Qualität haben, auch klassisch-traditionelle Gitarrenpassagen in bewährter MAIDEN / PRIEST-Manier ausfindig machen lassen, aber auch der Groove ("Road To Ruin" beispielsweise klingt für mich wie eine wütendere Version von PERZONAL WAR) nicht zu kurz kommt. Imposant auch der Umstand, dass sich die Jungs erneut an ein lyrisches Konzept herangewagt haben und dieses nicht nur als in sich schlüssige Geschichte (der Titel verrät bereits einiges zur Thematik) umsetzen konnten, sondern auch als Gesamtwerk – melodisch-gefühlvolle Instrumentalpassagen inklusive.

Gratulation also nach Kanada. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir von TITAN’S EVE noch einiges zu hören bekommen werden!


Kommentare




Noch 1000 Zeichen verfügbar





neuen Code erzeugen
Bitte gib den Bestätigungs-
code ein um den Kommentar
zu bestätigen: