metal.de
Der große Redaktionspoll 2021

Special

Alexander Santel

Top 10 Alben 2021

GOJIRA – Fortitude
RIVERS OF NIHIL – The Work
SUFFERING HOUR – The Cyclic Reckoning
WHITECHAPEL – Kin
THE RUINS OF BEVERAST – The Thule Grimoires
STORTREGN – Impermanence
WODE – Burn In Many Mirrors
MASTODON – Hushed & Grim
ARCHSPIRE – Bleed The Future
CYNIC – Ascension Codes

Flops und Enttäuschungen 2021

Keine direkte Enttäuschung, aber ziemlich underwhelmed von:
IRON MAIDEN – Senjutsu
QRIXKUOR – Poison Palinopsia
AT THE GATES – The Nightmare Of Being

2021 wurde dieses Metal-Genre (neu) erfunden und das ist gut so…

ARSCHFISTGRINDBLUNT verbinden Obst mit Metal und… anderen Dingen auf “Jung, Brutal, Unrasiert 2”. Küsschen gehen raus an Marco und Crew *Zwinkersmiley* Ach ja, und hat eigentlich wer Leon gesehen?

Ganz unmetallisch und völlig unrockbar – die Non-Rock-/Non-Metal-Alben 2021

schwer, hab wenig non-metallisches gehört dieses Jahr…
vielleicht
LAND SYSTEMS – Elm
BOHREN & DER CLUB OF GORE – Patchouli Blue
102 BOYZ – 102
(ELOQUENT– Scheitern als Kunst noch reingemogelt als EP)

Mehr Underground geht nicht – der Geheimtipp 2021…

Die Griechen KVADRAT

Nass und durchgeschwitzt – Beste Konzerte/Festivals 2021

August 2021: Josefstadt – Jaromer, Tschechische Republik:
Ich durfte das Josefstadt in Tschechien mitnehmen (natürlich nur nach Impfen und Testen, was da wahrscheinlich nicht von jedem Besucher behauptet werden konnte… sei’s drum, 2,1, Risiko!), da waren wahrscheinlich BELZEBONG (die Luft war auf einmal ganz süss, als vor dem Bühnenhorizont hunderte Feuerzeuge zuckten… so romantisch!) und AD NAUSEAM (unglaublich präzise live und der Sound war *Chef’s Kiss*. Eine einzelne Bassnote hat da schon “Good Vibrations” ausgelöst) für mich die Highlights, aber auch IMPLORE, DISTANT, DECAPITATED oder GRUZJA haben mehr als abgeliefert und werden in Erinnerung bleiben. Headliner wie HYPOCRISY oder DESTRUCTION waren solide, aber haben mit ihrer Routine und dem Spielen an jeder Steckdose sehr an Reiz verloren über die Jahre für mich. Hiermit wünsche ich mir noch den Campgroundhit “Bier” von den 102 Boyz und möchte damit Moritz grüssen *Zwinkersmiley* (P.S. Ich bin nicht der DJ, also der Kommentator).

September 2021: HELLSEATIC, Bremen:
KADAVAR waren die unangefochtenen Kings of Disco. Auch die GALACTIC SUPERLORDS und HEXER, trotz teilweise Soundproblemen, haben Spaß gemacht.

November 2021: BOHREN & DER CLUB OF GORE in Heidelberg waren dann nach der Absage des De Mortem Et Diabolum leider das letzte Konzert für 2021. Nur sie schaffen es, “Total Falsch” total richtig zu spielen. Und das war es dann das Jahr über leider auch schon.

metal.de hat 2021 gerockt, weil…

Wir in einem harten Jahr, wo Motivation und viele Vorhaben gelitten haben, aber auch 25-jähriges Jubiläum war, uns trotzdem nicht unterkriegen haben lassen!

Dein Lieblingsmensch 2021 war/ist…

Puhh, viel zu viele zu nennen… Grüße unter anderem an insgesamt drei verschiedene Marcos, Saba, Daniel, alle Pflegekräfte und Ärzte und Leute in systemrelevanten Berufen die mal wieder ihren Arsch hinhalten mussten dieses Jahr. Shoutout auch an meinen Barbier, nur er bekommt das Gesichtskleid so gut hin!

Das Arschloch 2021 war/ist…

Guckt mal nach draussen, laufen genug rum.

Du hast für 2022 einen Wunsch frei und der ist…

Nicht zurück in ein “New Normal”, sondern wie wäre es mal mit dem Nachdenken über eine fundamental andere Gesellschaft? Was für Werte sind uns wichtig? Wie können wir diesen auch nachkommen? Ich glaube, Entschleunigung und weniger Wirtschaftsdiktat im Hamsterradlauf würde allen ganz gut tun. Also runtergebrochen auf einen Wunsch, Entschleunigung. Auch wenn wir das in Pandemiezeiten eigentlich schon gehabt haben. Manche (privilegierte) Leute zumindest (mich durchaus mit eingeschlossen).

Das wird mein erstes Konzert oder Festival 2022

Weiss ich noch nicht… kann sich ja in momentanen Zeiten stark ändern… vielleicht wird es THE OCEAN, vielleicht auch ARROGANZ oder was ganz anderes, mal schauen.

Berühmte letzte Worte…

Frage an Black-Metal-Bands in Corpsepaint auf Fotos: “If you are the “Dark Lord”, why are you pale?”

Seiten in diesem Artikel

12345678910111213141516171819202122
Quelle: metal.de Redaktion
01.01.2022

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34597 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare