In Extremo - Mein Rasend Herz

Review

Galerie mit 15 Bildern: In Extremo - M'era Luna 2018

„Ich hör die Single nicht.“ Mit dem Lieblingsspruch besorgter Manager und Plattenfirmenvertreter wurde die Band zuletzt sicher nicht konfrontiert. Wider allen Unkenrufen ist die mäßig amüsante Vorabsingle ’Nur ihr Allein’ aber kein kompletter Repräsentant des aktuellen Schaffens. Klar, die Gitarren bretzeln noch fetter, der Gesang mag rauer sein und die Mittelaltermucker verkommen zur Fassade. Doch vielleicht ist das Zusammenspiel einfach noch homogener?!
Die ehemals zügellosen Sünder sind im modernen Unterhaltungszirkus gelandet. Bleibt zu wünschen, dass sich selbiges auch auf die Konten der Vagabunden niederschlägt. Berliner können jedenfalls Riesenplakate mit dem Plattencover bewundern, wie sie sonst nur mit Luxuskarren und Model-Möpsen bestückt zu haben sind. Richtig so! Über die weitere (vermeintliche) Annährung an Konsensproduktionen Marke Rammstein kann man als Altfan jammern oder akzeptieren, dass die Mission der Gruppe schon immer darin bestand, schlichtweg gute Unterhaltung zu liefern. Warum sollten ehemalige Vorreiter dabei die Weide mit den Kälbern teilen? „Mein Rasend Herz“ setzt die eingeschlagene Emanzipation von der Mittelalterszene folglich fort. Getragen von einer sauberen Produktion, wird moderne Rockmusik zelebriert: überwiegend auf Hochdeutsch, mit treibenden Refrains und einer ordentlichen Portion Fernweh. Ach ja, Dudelsäcke und exotisches Instrumentarium gibt’s natürlich auch wieder an allen Ecken und Enden.

Shopping

In Extremo - Mein Rasend Herzbei amazon6,99 €bei EMP6,99 €
21.07.2005

Shopping

In Extremo - Mein Rasend Herzbei amazon6,99 €bei EMP6,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31214 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu In Extremo - Mein Rasend Herz

  1. Anonymous sagt:

    "…bezeichnet man Crossover als einen Hip-Hop und elektro-lastigen Sound, den man schwer einordnen kann und kaum gute Vertreter (einzig Clawfinger sollte man kennen) kennt" sagt ein MEtal Lexikon und auch mein Wissensstand sagt das. Also wie zum Teufen kommt ihr auf Crossover?

    8/10
  2. Anonymous sagt:

    Also erst einmal: Als Crossover (engl. Überkreuzung) bezeichnet man im weiteren Sinne die Verschmelzung verschiedener Genres der Pop- und Rockmusik.(wikipedia) (z.B. Red Hot Chili Peppers, Beastie Boys, Rage against the Machine, Body Count, Limp Bizkit, Linkin Park etc. (Und diese Bands finde ich persönlich auch ziemlich gut!)

    Wenn ich diese CD mit den früheren vergleiche, fällt mir lediglich auf, das die Stimme unseres
    geliebten Einhorns ein Klitzekleinesbisschen rauer klingt als früher. Die Musik ist aber trotzdem noch so gut wie früher! Und ich bin ganz deiner Meinung, dass man das nicht als Crossover bezeichnen kann! In Extremo ist und bleibt Mittelalter-Rock/Metal!!! Besonders gut finde ich "Fontaine la Jolie" auch wenn es frazösich ist, "Liam" und ganz besonderst "Nur ihr allein",weil man es so schön mitsingen kann! Außerdem "Spielmann" und "Raue See" Die anderen müsste ich mir wohl noch ein paar mal anhören um sie zu kommentieren.
    Die 10 Punkte haben sie sich mit dieser CD allerdings ganz sicher verdient!

    P.S. Bitte das Crossover ersetzen!

    10/10
  3. Anonymous sagt:

    Ein sehr zwiespältiges Album! Auf der einen Seite gibts da das sehr schöne und ergreifende "Liam"(10 Punkte) und auf der anderen der unsägliche Tote Hosen-Abklatsch "Nur ihr allein"(0 Punkte). Der Rest des Materials liegt irgendwo dazwischen, Songs wie "Horizont", "Mein Rasend Herz" oder "Macht und Dummheit" können mich nur bedingt überzeugen. Insgesamt aber ein gutes Album mit einem wie gewohnt hervorragenden Sänger, der auch in den fremdsprachigen Stücken den Spirit rüberbringt. Aber an den kernigen MittelalterRock von "Weck die Toten" sowie an den fetten MittelalterMetal von "Sünder ohne Zügel" kommt "Mein Rasend Herz" nicht heran. Das Thema Mittelalter erschöpft sich so langsam, aber sicher.

    7/10