Canvas Black

Band

CANVAS BLACK ist eine norwegische Progressive-Death-Metal-Band aus Bergen. Der Bandname beschreibt die Herangehensweise der Band an ihre Musik: CANVAS BLACK appellieren an die künstlerische Seite der Metal-Szene, indem sie bei jedem Text und jeder Komposition aufs Neue vor einer schwarzen Leinwand stehen und diese ohne Rücksicht auf vorgegebene Genregrenzen mit ihrer technisch versierten, brachialen Gewalt füllen, bis ein Kunstwerk vollendet ist.

Stil und Band

Die Einflüsse von CANVAS BLACK liegen eindeutig im Old School Death Metal aus Florida, mit Bands wie GORGUTS und SUFFOCATION, aber sie verbinden diesen Stil mit einem modernen, technisch versierten und progressiven Ansatz. Klar zu hören sind die Einflüsse von SPAWN OF POSSESSION, MESHUGGAH, OPETH und GOJIRA. Die Band beschreibt den Mix als „prog-flavored, heavy, groovy death metal“. Durch das Zusammenspiel der drei Gitarristen und den eigenständigen Sound setzen sich CANVAS BLACK von ihren Genrekollegen ab.

Auf die Frage, wie sich CANVAS BLACK selbst in einem Satz beschrieben würde lautet die Antwort: „The punch, the rawness and technical brutality of death metal combined with playfullness, make up the foundation for something not yet heard in the ever expanding world of metal.“

Die Band besteht aus Ex-VREDEHAMMER Basser Christian Fredrik Steen (Bass), Morten Pedersen (Gitarre / Synths), Ex-PERPETUAL HATE Gitarrist Adam Sjåstad (Gitarre), FJORDFADER Basser Martin Aadland (Gitarre / Backing Vocals) und Sänger Magnus Røed.

Geschichte

Die drei Jugendfreunde Christian Fredrik Steen (Bass), Adam Sjåstad (Gitarre) und Magnus Røed gründeten aus ihrer Leidenschaft für Metal, progressive Musik und speziell Death Metal im Jahr 2012 die Band CANVAS BLACK in Bergen, Norwegen. Sie alle sind vor den Toren Oslos aufgewachsen und nach dem Umzug nach Bergen setzten sie ihren Traum von einer eigenen Death-Metal-Band um.

Im Laufe des Jahres stießen Martin Aadland (Gitarre), Morten Pedersen (Gitarre / Synths), Amalie Boge (Violine) und Felix Emanuel Ljungquist (Drums) dazu und das Trio wuchs zu einer siebenköpfigen Band. Als solche schufen sie schnell Songmaterial, so dass sie schon vor dem Gang in den Proberaum die erste EP hätten füllen können. Damit ließen sie sich aber noch ein Jahr Zeit, in dem sie an ihrem Klang und Zusammenspiel feilten, bevor im Januar 2013 die ersten Drumsequenzen eingespielt werden konnten. Nach Monaten des Herumwerkelns am richtigen Sound, erschien am 31.10.2013 die erste EP, „Canvas Black“. Das komplette Recording, Mixing, Mastering, Marketing und Publishing übernahm die Band selbst.

Die guten Kritiken („Only some instrumental technical death metal bands and almighty Gorguts have talent and imagination to make it work so well as Canvas Black“ (Monarch Magazin)) spornten die Band an, sich direkt nach Release neuem Material zu widmen. Außerdem verließ mit Amalie Boge die Violine die Band.

Nach einiger Zeit im Proberaum spielten die Jungs im Mai 2014 das Finale des Wacken Metal Battle Norway und kamen auf einen, für den ersten Auftritt überhaupt, beachtlichen dritten Platz. Es folgten Konzerte mit Bands wie SCREAMS OF SCARLET und TEMPLE SLEEP auf den legendären Bühnen im Inside Rock Stage und der Garage in Bergen.

Im November 2014 gingen CANVAS BLACK als Support von VREDEHAMMER, zusammen mit VIOLENT X und NOX VORAGO auf Europatour durch Deutschland, Polen und die Niederlande. Es folgten einige Shows in Bergen, bevor im Januar 2016 der letzte Gig mit Drummer Felix anstand.

Zuvor wurden bereits die gesamten Drumlines für das Debutalbum „Destructive Herd Mentality“ eingespielt, welches im Mai 2017 released wurde und den Sound der Band nochmal stärker in Richtung Old School Florida Death Metal definierte. Auch die Reviews machen Lust auf mehr: „‚Destructive Herd Mentality‘ ist eine der besten norwegischen Metalplatten des Jahres und sollte von jedem, der harte Musik im Herzen trägt, ausgecheckt werden“ schreibt beispielsweise eviglyttar.no. Dass das allerdings nicht das Ende der Entwicklung sein wird, steht jetzt bereits fest.

Den ganzen Text einblenden

Canvas Black im Netz

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32875 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Shopping

Black Canvas - Living in the Momentbei amazon8,30 €
Black Canvas - Black Canvasbei amazon15,42 €
Black Canvas - Risebei amazon41,88 €