Bionic Angel - Masquerade

Review

KURZ NOTIERT

Nachdem sich die Band BIONIC ANGEL mit ihrem Debüt „Digital Violence“ aus dem Jahr 2008 viele Freunde machen konnte, will sie mit ihrem zweiten Album „Masquerade“ erneut ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Das Album wurde bereits im Dezember letzten Jahres veröffentlicht und bietet den gewohnten Goth-Rock, unterlegt mit Synthesizern und Samples, welcher mit viel Groove und eingängigen Riffs um die Ecke kommt. Besonders die Passagen, in denen dem verzerrten Kreischgesang die Ehre zuteil wird, können mich begeistern. Leider kann man das nicht von den cleanen Gesangspassagen behaupten. Diese sind derart kitschig, dass man sie am liebsten überspringen möchte. BIONIC ANGEL liefern hier dennoch ein solides Zweitwerk ab, welches unter dem misslungenen Cleangesang zu leiden hat und bei dem mir zu oft die Handbremse gezogen wird. Die Band sollte sich darauf konzentrieren, ihren Stil in härtere Gefilde zu lenken. Dort kann sie weitaus mehr überzeugen, als in den cleanen und ruhigen Passagen.

 

 

14.03.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Masquerade' von Bionic Angel mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Masquerade" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32614 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare